Ausbildung

Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe
Fachbereich Massage

Leitbild gelungenes Lernen

Informationen über die Ausbildung
zur Masseurin und medizinischen Bademeisterin /
zum Masseur und medizinischen Bademeister 

 

 

Schuleitung:
Alwin op de Hipt                                         
Masseur, med. Bademeister/
Physiotherapeut / Fachlehrer für manuelle Lymphdrainage und KPE
Telefon: 0211 / 81-17982
Email: hipt@med.uni-duesseldorf.de

 Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie (Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG)

Lehrgangsbeginn: Oktober  2016, 2018,2020 ...


Der Fachbereich Massage hat die Aufgabe Masseurinnen und medizinische Bademeisterinnen bzw. Masseure und medizinische Bademeister theoretisch und praktisch auszubilden.
Der Lehrgang dauert insgesamt 2 Jahre plus ein daran anschließendes halbjähriges Praktikum.
Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besteht Schulgeldfreiheit.
Die Kosten für Lehrbücher, Fahrtkosten und Übungsmaterialien  müssen von den Kursteilnehmern oder deren Erziehungsberechtigte selbst getragen werden.

Aufnahmebedingungen:

Zur Aufnahme in den Fachbereich Massage kann nur zugelassen werden, wer für den Beruf körperlich geeignet ist und mindestens den Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung erworben hat.
Die Aufnahme der Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmern kann wegen der Zahl der Bewerbungen und der vergleichsweise geringen Anzahl von Ausbildungsplätzen nur durch ein Auswahlverfahren erfolgen. Maßgeblich hierfür sind sowohl die Zeugnisnoten in den fachspezifischen Fächern
(z. B. Biologie, Physik / Chemie, Sport) bzw. danach das Ergebnis einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Eignungsprüfung.

Ablauf der Ausbildung
Der Lehrplan umfasst u. a. folgende Fächer:
a) Anatomie und Physiologie
b) Allgemeine Krankheitslehre und Hygiene
c) Spezielle Krankheitslehre (Orthopädie, Chirurgie, Innere Medizin...)
d) Klassische Massage, Manuelle Lymphdrainage,Bewegungstherapie
e) Grundlagen und Technik der Wärme- und Lichtbehandlung, Elektrotherapie
f) Hydrotherapie (Badeheilkunde,  Grundlagen medizinischer,Wickel, Kneippsche Verfahren etc.)
g) Verbandslehre, Erste Hilfe
h) Berufskunde, Pädagogik, Sozialwissenschaften, Psychologie
i) Prävention, Rehabilitation
j) usw.
Der Unterricht wird von montags bis freitags von 08.15 bis 16.15 Uhr erteilt.
Der Lehrgang endet mit der staatlichen Abschlussprüfung (Staatsexamen).
Über die bestandene Prüfung wird von der prüfenden Stelle ein Zeugnis erteilt.

Die Teilnahme an der Mittagsverpflegung ist gegen Entgelt in der Personalmensa möglich.
Seit 1994 ist es Absolventen von deutschen Massageschulen möglich nach erfolgreichem Abschluss durch eine 18monatige Nachqualifikation zum Beruf des Physiotherapeuten durchzusteigen.
Diese Nachqualifikation findet an speziellen Physiotherapieschulen statt, jedoch nicht in Düsseldorf.

Bitte legen Sie jeder Korrespondenz mit der Schule, bzw. mit dem Schulsekretariat einen ausreichend frankierten, an Sie selbst adressierten Rückumschlag bei.

 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 20.10.2016
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/ausbildung/fachbereich-massage/ausbildung/