Praktische Ausbildung

Der praktische Teil der Ausbildung umfasst 2500 Studen und erfolgt überwiegend auf verschiedenen Stationen des UKD.

              

Laut Krankenpflegegesetz sind folgende Fachbereiche vorgeschrieben:

  • Innere Medizin
  • Neurologie
  • Gerontologie und operative Fachgebiete (Chirurgie, Orthopädie, Neurochirurgie, Urologie)
  • Pädiatrie
  • Gynäkologie, einschließlich Wochenbett- und Neugeborenenpflege
  • ambulante Pflege, Rehabilitationseinrichtungen und Hospiz.

Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt die Differenzierung:

  • Schülerinnen und Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege werden in der Inneren Medizin, operativen Fachbereichen und der Psychiatrie eingesetzt.
  • Schülerinnen und Schüler der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege werden in der Pädiatrie, Neonatologie, Kinderchirurgie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Neuropädiatrie eingesetzt.

Während Ihrer praktischen Einsätze werden die Auszubildenden durch  Praxisanleiterinnen des Ausbildungszentrums und von erfahrenen Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflegerinnen ausgebildet und betreut. Die Ausbildung wird von den Lehrerinnen und Lehrern der Schule durch Praxisbegleitungen unterstützt.

Für die praktische Ausbildung in der ambulanten Versorgung stehen uns ambulante Pflegedienste, Tageskliniken und weitere Einrichtungen der ambulanten Versorgung als Kooperationspartner zur Seite. Die Auszubildenden werden auch hier durch Praxisanleiter der jeweiligen Einsatzstellen betreut. 

 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 23.11.2016
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/ausbildung/fachbereich-pflege/informationen/praktische-ausbildung/