Tag des Rückens am 24. Juni

Wie entstehen Rückenschmerzen? Wie können sie vermieden werden? Und welche Behandlungsoptionen bietet die moderne Medizin? Experten verschiedener Fachdisziplinen informieren über das Thema in verständlichen Vorträgen. Zudem gibt es verschiedene Informationsstände und Mitmach-Angebote von Medizin-Unternehmen. Die Physiotherapie des UKD demonstriert einfache Übungen.

Das Besondere am Vortragsprogramm: Auf die Behandlung von Rückenschmerzen spezialisierte Mediziner am UKD blicken aus unterschiedlicher Perspektive auf das Thema Rückengesundheit. Gerade die interdisziplinäre Zusammenarbeit ist die Stärke der Düsseldorfer Universitätsmedizin.

Zu den Partnern des Aktionstages am UKD zählen u.a. die Klinik für Orthopädie, die Klinik für Neurochirurgie, die Klinik für Unfall – und Handchirurgie, das Zentrum für Neuromodulation, die Schmerzambulanz und die Abteilung für Physiotherapie. Zwischen den Vorträgen stehen die Experten für Fragen zur Verfügung.

Die Teilnahme am Tag des Rückens ist kostenlos.

  • Programm

Teilnehmende Kliniken und Einrichtungen  des UKD (Auswahl):

• Klinik für Neurochirurgie
• Zentrum für Neuromodulation
• Zentrum für Bewegungsstörungen und Neuromodulation
• Klinik für Unfall- und Handchirurgie
• Klinik für Orthopädie
• Physiotherapie
• Klinik für Anästhesiologie (Schmerztherapie)

 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 12.06.2017
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/besucher/tag-des-rueckens-2017/