Berufsbild

Der Beruf der Physiotherapeutinnen und der Physiotherapeuten ist als medizinischer Komplementärberuf, also als ein Beruf zu bezeichnen, der die ärztliche Therapie sinnvoll ergänzt und unterstützt.
Vorrangiges Ziel der Physiotherapie ist es, durch spezielle Therapietechniken Störungen der Körperfunktionen zu vermeiden oder zu beseitigen, Fehlentwicklungen zu korrigieren und Heilungsprozesse einzuleiten oder zu unterstützen. Die spätere Arbeit kann z.B. stattfinden in den Fachbereichen:


Nach der Basisausbildung an der Schule kann eine Spezialisierung in den einzelnen Fachbereichen durch gezielte Fort- und Weiterbildung erfolgen.
Das Aufgabenfeld umfaßt die Arbeit in Akutkliniken, Fachkliniken, stationären und ambulanten Rehabilitationseinrichtungen, Förderungszentren und Behinderteneinrichtungen sowie in der freien Praxis.
Nach abgeschlossener Berufsausbildung mit bestandenem Staatsexamen besteht die Möglichkeit, selbständig eine Praxis zu betreiben.
Für eine spätere Lehrtätigkeit ist eine entsprechende fachliche und pädagogische Ausbildung gefordert.
Nach dreijähriger Ausbildung besteht die Möglichkeit eines Studiums

 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 07.12.2011
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/de/ausbildung/fachbereich-physiotherapie/berufsbild/