Düsseldorf - 16.01.18

Neues Wandspielzeug für die UKD-Kinderklinik

Neue Spielsachen für die Allgemein-pädiatrische Ambulanz der Kinderklinik am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD): Wale, Schnecken, Libellen und ein Elefant aus Holz schmücken nun die Wände und laden zum Spielen ein. Möglich wurde die Anschaffung der großflächigen Wandspielzeuge durch eine Spende von rund 10.500 Euro des Vereins wünschdirwas e.V. zusammen mit der BBBank und der BBBank Stiftung. Am Dienstag, 16. Januar 2018, wurden die Spielsachen im Rahmen einer symbolischen Scheckübergabe durch Christa Mohr-Folkmer, Vorstandsmitglied von wünschdirwas e.V., und den BBBank Spendenpaten Nicole Happ und Dieter Vleeschhouwers an die Klinik übergeben.

Düsseldorf - 16.01.18

Neue Düsseldorfer Studie findet unerwartet hohe Rate von Vorläuferzellen für Blutkrebs bei gesunden Neugeborenen

Die Entstehung von Blutkrebs, der häufigsten bösartigen Erkrankung im Kindesalter, ist Gegenstand der Forschung. Blutkrebs (Leukämie) ist typischerweise durch Veränderungen der Chromosomen gekennzeichnet. Die am häufigsten anzutreffende Veränderung führt zur Bildung eines neuartigen Proteins, das eine krebsfördernde Wirkung besitzt. Sie scheint ein erster Schritt auf dem Wege der Krebsentstehung zu sein.

Düsseldorf - 15.01.18

Düsseldorfer Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V. freut sich über Amazon-Spende

Die Amazon Fulfillment Germany GmbH in Rheinberg spendet 2.500 Euro und 20 Kindle eReader an die Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V., welche sich für krebskranke Kinder der Universitätsklinik Düsseldorf engagiert. Das Geld investiert der Verein in neues Spielzeug und Material für die Ergo- und Sporttherapie, während die Kindle eReader direkt an die Kinder auf der Station gingen. Gabriele Hänsel, Gründungsmitglied und Vorstand der Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V., erzählt: „Über die Kindle eReader haben sich unsere kleinen Leseratten am meisten gefreut“.

Düsseldorf - 11.01.18

Oberbürgermeister Thomas Geisel unterstützt UKD-Blutspende

Vier von fünf Menschen in Deutschland sind mindestens einmal in ihrem Leben auf eine Blutspende oder Produkte, die aus einer Blutspende gewonnen werden, angewiesen. Viele Operationen und Therapien können nicht durchgeführt werden, wenn zu wenige Blutkonserven verfügbar sind. Aufgrund der Feiertage, Urlaubszeit sowie Grippe- und Erkältungswellen sinkt die Tendenz zur Blutspende jedoch traditionell im Dezember und Januar. Die Blutspendezentrale am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) ruft generell dringend zum Spenden auf, um die Versorgung der Patienten zu gewährleisten. Oberbürgermeister Thomas Geisel unterstützte diesen Aufruf bei seinem Besuch in der UKD-Blutspende am Donnerstag, 11. Januar 2017. „Ich bin bereits seit vielen Jahren privat Blutspender. Eine Angelegenheit, die mir sehr am Herzen liegt“, so OB Geisel. „Innerhalb der Krankenversorgung ist Blut lebensrettend. Daher unterstütze ich sehr gerne den Aufruf der Uniklinik.“

Düsseldorf - 10.01.18

Semesterkonzert des Medizinerchors: „Kontraste“ am 19. Januar

Auf eine Reise durch die Musikgeschichte geht es am Freitag, 19. Januar 2018, ab 20 Uhr mit dem Medizinerchor der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Unter dem Motto „Kontraste“ führt der Chor das Publikum durch ein Programm voller unterschiedlicher Musikstile und Stimmungen. Rammstein trifft auf Haydn, Game of Thrones auf Gabriel Fauré. Chorstücke wechseln sich ab mit Solostücken, Gesangstücke mit Instrumentalmusik. Von jung bis alt ist für jeden etwas dabei.

Düsseldorf - 09.01.18

Doppelfunktion für Prof. Dr. Joachim Windolf

Prof. Dr. Joachim Windolf übernimmt im Jahr 2018 die Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) sowie die Vize-Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU)

Düsseldorf - 09.01.18

Weitere fünf Jahre Förderung für internationales Graduiertenkolleg

Das internationale Graduiertenkolleg 1902 (IRTG1902) “Intra- and Interorgan Communication of the Cardiovascular System” ist ein gemeinsamer Forschungsverbund der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und des Cardiovascular Research Centers der University of Virginia, Charlottesville zur Förderung exzellenter Promotionen im internationalen Verbund. Die DFG fördert das Graduiertenkolleg nun für weitere 4,5 Jahre.

Düsseldorf - 08.01.18

Redoxforschung in der Klinik für Neurologie: Neue Veröffentlichung in Annual Reviews of Biochemistry

Das Konzept des oxidativen Stress stammt von Prof. Helmut Sies, der sie 1985 in Düsseldorf formuliert hat, worauf sich die Tradition der Redox(REDuktion und OXidation)-Forschung an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf gründet. In dieser Tradition steht ein jüngst erschienener Übersichtsartikel mit dem Titel „Oxidative Stress“ in den renommierten Annual Reviews of Biochemistry.

Düsseldorf - 06.01.18

Joachim Gauck spricht ab 31. Januar 2018 an der Universität Düsseldorf

Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck übernimmt die Heinrich-Heine-Gastprofessur 2018. Diese führt ihn für drei Termine an die Universität Düsseldorf. Die renommierte Professur, die vor Joachim Gauck bereits profilierte Politiker wie Helmut Schmidt oder Joschka Fischer angenommen haben, steht für anregende Vorlesungen und einen offenen Dialog mit dem Publikum.

Düsseldorf - 29.12.17

Selen schützt Nervenzellen im Gehirn

Genau 200 Jahre nach der Entdeckung des Spurenelements Selen zeigen Forschende am Helmholtz Zentrum München und der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf zum ersten Mal, warum dieses chemische Element essenziell für das Überleben von Säugetieren ist. Als Bestandteil des Enzyms GPX4 schützt Selen bestimmte Nervenzellen im Laufe der Entwicklung vor dem Zelltod, berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin ‚Cell‘.

Düsseldorf - 22.12.17

Sicheres Böllern: Handverletzungen durch Silvester-Feuerwerk vermeiden

Durch unsachgemäßes Anzünden, illegal importierte oder selbstgemachte Feuerwerkskörper und Leichtsinn endet die Silvesterfeier für viele Menschen in der Notaufnahme: Gerade im Bereich der Hände, des Brustkorbs und des Gesichts kommt es zum Jahreswechsel zu zahlreichen Verbrennungen und Verletzungen durch Böller. Prof. Dr. Joachim Windolf, Direktor der Klinik für Unfall- und Handchirurgie am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) warnt: „Werden Feuerwerkskörper leichtsinnig genutzt, können Unfälle schwere bis irreparable Schäden auslösen. Bei Verletzungen sollte man unverzüglich einen Spezialisten aufsuchen.“

Düsseldorf - 22.12.17

Erneut mehr als 2.000 Geburten in der Uniklinik

Mit der Geburt des kleinen Toni am Freitag, 22. Dezember 2017, gab es an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) im zweiten Jahr in Folge mehr als 2.000 Geburten. Die erneut hohe Geburtenzahl, trotz umfassender Bauarbeiten an den Kreißsälen der Klinik, ist ein großer Erfolg für das Team der Düsseldorfer Frauenklinik. „Nacheinander wurden alle vier Säle bei vollem Betrieb renoviert und vollständig modernisiert“, erklärt Prof. Dr. Tanja Fehm, Direktorin der Frauenklinik. „Dass wir trotzdem nur etwa 20 Geburten weniger als im vergangenen Jahr haben, ist eine herausragende Teamleistung.“ Im Jahr 2016 wurden am UKD bei 2070 Geburten 2158 Kinder geboren. In diesem Jahr wird eine Zahl von etwa 2050 Geburten erwartet.

Düsseldorf - 22.12.17

Anti-Virus Protein in Menschen schützte vor zoonotischer Übertragung des HIV-1 Vorläufer Virus

Das anti-Virus Protein APOBEC3H hat vermutlich Menschen vor der Inter-Spezies Übertragung von Viren aus Schimpansen geschützt. Diese Viren haben sich später zu HIV-1 entwickelt. Zeli Zhang vom Universitätsklinikum Düsseldorf präsentiert diese neuen Befunde in einer Arbeit, die in der Zeitschrift PLOS Pathogens veröffentlicht wurde.

Düsseldorf - 20.12.17

600 Cochlea Implantate seit 2007: Hörzentrum feiert zehnjähriges Bestehen

Das Hörzentrum der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) hat Mitte Dezember sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Unter dem Motto „Danke für die 10 Jahre Netzwerkarbeit“ bedankte sich das Team dabei bei Kollegen, Partnern und Unterstützern der vergangenen Jahre. Mit dabei auch Dr. Klaus-Peter Feld, Präsident des Lions Club Düsseldorfs, der dem Hörzentrum zum Jubiläum einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro überreichen konnte.

Düsseldorf - 18.12.17

Urlaubszeit ist Warzenzeit

Sie sind meist klein, störend, hoch ansteckend und man infiziert sich ausgerechnet da, wo man im Winterurlaub am liebsten sein möchte: Im Schwimmbad, in der Sauna, im Dampfbad oder in Hotelzimmern. Warzen sind eine Volkskrankheit: Etwa ein Drittel der Kinder zwischen vier und zwölf Jahren und rund zwei bis fünf Prozent der Erwachsenen sind betroffen.

Düsseldorf - 14.12.17

Neu ab 2018: Männer ab 65 haben Anspruch auf Vorsorgeuntersuchung der Bauchschlagader

Männer über 65 Jahre haben ab 2018 einen Anspruch auf eine Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung von Aneurysmen der Bauchschlagader (Aorta). Deutschland ist eines der letzten Länder in Europa, in denen ein solches Programm eingeführt wird. „Das Screening wird Leben retten“, ist Prof. Dr. Hubert Schelzig überzeugt. Er ist Direktor der Klinik für Gefäß- und Endovaskularchirurgie des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD). Das Team von Prof. Schelzig versorgt jährlich bis 150 Menschen, die an einer Aussackung der Bauchschlagader erkrankt sind.

Düsseldorf - 14.12.17

Zwei Lehrende der HHU erhalten Förderung für digitale Lehrprojekte

Die Heinrich-Heine-Universität (HHU) kann sich über zwei erfolgreiche Anträge aus zwei verschiedenen Fakultäten im Rahmen des "Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre", einem gemeinsamen Programm des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft, freuen.

Düsseldorf - 13.12.17

Uniklinik Düsseldorf: Torsten Rantzsch als Pflegedirektor und Vorstandsmitglied erneut bestätigt

Torsten Rantzsch, seit 2011 Pflegedirektor und Mitglied des Vorstandes am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD), ist am 12. Dezember durch den Aufsichtsrat des Klinikums für weitere fünf Jahre als Pflegedirektor und Vorstandsmitglied bestätigt worden. Rantzsch ist zudem Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren der Universitätskliniken und Medizinischen Hochschulen Deutschlands e.V. (VPU).

Düsseldorf - 13.12.17

Uniklinik Düsseldorf: Torsten Rantzsch als Pflegedirektor und Vorstandsmitglied erneut bestätigt

Torsten Rantzsch, seit 2011 Pflegedirektor und Mitglied des Vorstandes am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD), ist am 12. Dezember durch den Aufsichtsrat des Klinikums für weitere fünf Jahre als Pflegedirektor und Vorstandsmitglied bestätigt worden. Rantzsch ist zudem Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren der Universitätskliniken und Medizinischen Hochschulen Deutschlands e.V. (VPU).

Düsseldorf - 13.12.17

Forschung nach regulatorischen Mechanismus des Immunsystems

Virale Infektionen stellen trotz intensiver Forschung ein globales Gesundheitsproblem dar. Ein wichtiger körper-eigener Abwehrmechanismus ist dabei die Aktivierung von anti-viralen T Zellen. Dazu erschien aktuell eine Publikation in dem Fachjournal Cell Reports.

Pressekontakt

Stefan Dreising

Stefan Dreising

Leiter Unternehmenskommunikation und Pressesprecher UKD
Bereiche: Krankenversorgung und Unternehmensnachrichten

Tel.: +49 (0) 2 11 81-08247
Stefan.Dreising@med.uni-duesseldorf.de

-

Susanne Dopheide

Referentin Wissenschaftskommunikation der Medizinischen Fakultät der HHU
Bereiche: Forschung und Lehre

Tel.: +49 (0) 2 11-8 10 41 73
Fax: +49 (0) 2 11-8 10 49 08
susanne.dopheide@med.uni-duesseldorf.de 

 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 07.11.2017
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/presse/