Düsseldorf - 27.05.16

Zu viel Zucker im Blut

26.05.2016 – Wie kommt der Zucker ins Blut und warum haben manche Kinder zu viel davon, die dann auch „zuckerkrank“ sind? Im ersten Vortrag der Reihe "Kinder-Ringvorlesung" spricht dazu Dr. Carsten Döing aus der Klinik für Allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie.

Düsseldorf - 25.05.16

Teufelskreis der Thrombozyten: Alzheimer-Patienten können von einer antithrombozytären Therapie profitieren

25.05.2016 - Die Hemmung von Thrombozyten bei Alzheimer-Patienten könnte zukünftig eine wichtige Rolle in der Therapie einnehmen. Die Forschungsergebnisse eines internationalen Forscherteams unter der Leitung von Prof. Dr. Margitta Elvers, Institut für Hämostaseologie, Hämotherapie und Transfusionsmedizin des Universitätsklinikums Düsseldorf, könnten von großer Bedeutung für die Behandlung von Alzheimer-Patienten sein.

Düsseldorf - 25.05.16

Innovative Therapieansätze für Multiple Sklerose: Regeneration geschädigter Nerven

19.05.2016 – Die Multiple Sklerose-Forschung arbeitet weltweit an der Entwicklung von Strategien, wie durch die Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose geschädigte Nerven zu einer Regeneration angestoßen werden könnten. Forscher der Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Patrick Küry von der Klinik für Neurologie (Direktor: Prof. Dr. Hans-Peter Hartung) des Universitätsklinikums Düsseldorf konnten vor kurzem experimentell nachweisen, dass ein bestimmter Antikörper gegen ein in der menschlichen DNA „schlafendes“ endogenes Retrovirus (HERV-W) die Regenerationsfähigkeit spezieller Vorläuferzellen im Gehirn verbessert.

Düsseldorf - 23.05.16

Kinder-Universität: "Medizin – Erstaunliche Wissenschaft"

23.05.2016 - In diesem Sommersemester unternimmt die Kinder-Ringvorlesung an fünf Nachmittagen einen Streifzug durch die Medizin. Zum Auftakt steht in der ersten Vorlesung am 31. Mai Zucker im Mittelpunkt: nicht nur ein für den Körper wertvoller und in Form von Süßigkeiten sehr beliebter Stoff, sondern auch einer, der in den komplexen Vorgängen des Stoffwechsels mit Erkrankungen zusammenhängen kann.

Düsseldorf - 20.05.16

7. Fachsymposium Gender in der Medizin: „Infektiologie - Wenn Liebe krank macht 2.0“

20.05.2016 – Dass Herzen bei Liebeskummer brechen können, weiß jedes Kind. Aber auch die glückliche Liebe kann zum Beispiel durch Infektionen krank machen. Darüber diskutieren am Dienstag, den 24.05.2016, Expertinnen und Experten beim „7. Fachsymposium Gender in der Medizin“ von 18 bis 20 Uhr im Haus der Universität, Schadowplatz 14. Organisiert wird die Veranstaltung vom Büro der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Dr. Anja Vervoorts.

Düsseldorf - 19.05.16

Wie kann man in die zelluläre Fettspeicherung eingreifen?

19.05.2016 – Ein internationales Forscherteam aus den USA, Österreich und Deutschland identifizierte eine neue Klasse von pharmakologisch aktiven Substanzen, die ein wichtiges Enzym im Fettstoffwechsel hemmt. Für ihre Studien haben sie in einer groß aufgestellten Versuchsreihe mehr als 300.000 verschiedene Substanzen untersucht. Die Ergebnisse veröffentlichen sie in der Zeitschrift EBioMedicine.

Düsseldorf - 19.05.16

Uniklinik veröffentlicht jährliche Qualitätsdaten

19.05.2016 – Das Universitätsklinikum Düsseldorf veröffentlicht am 19. Mai seine jährlichen Daten zur Behandlungsqualität für ausgewählte wichtige Krankheitsbilder und Therapieverfahren. Das Klinikum ist seit 2014 Mitglied der Initiative Qualitätsmedizin (IQM), deren 280 Mitgliedskrankenhäuser in Deutschland und der Schweiz die medizinische Ergebnisqualität von rd. 5,8 Mio Behandlungsfällen messen und regelmäßig veröffentlichen. Ziel der freiwilligen Initiative ist die aktive Verbesserung der medizinischen Behandlungsqualität und die Transparenz gegenüber der Öffentlichkeit.

Düsseldorf - 17.05.16

Möglichkeiten der medizinisch-ästhetischen Lasertherapie: Tattooentfernungen

17.05.2016 – Früher galten Tattoos als lebenslanger Körperschmuck. Die moderne Medizin bietet heute aber verschiedene Möglichkeiten der Entfernung. Als die effektivste gilt die Laserbehandlung. Dabei werden die Tattoofarbpigmente durch einen Laser in winzige Teile zerschossen, die das menschliche Immunsystem dann abtransportieren kann.

Düsseldorf - 12.05.16

Zuhören und Mitmachen: 1. Düsseldorfer Leber-Check in Kooperation mit der Kampagne „Leber heißt Leben“

13.05.2016 – Am Samstag, den 21. Mai, veranstaltet die Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie des Universitätsklinikums Düsseldorf unter der Leitung von Direktor Prof. Dr. Dieter Häussinger zusammen mit Ärzten, Betroffenen sowie Selbsthilfegruppen einen Informationstag zum Thema Leber und Lebererkrankungen. Er richtet sich ausdrücklich an medizinische Laien: Lebererkrankte, Angehörige und interessierte Bürger. Zwischen 9.00 und 13.00 Uhr informieren die Veranstalter in Vorträgen und einem „Leber-Check“ im Haus der Universität am Schadowplatz.

Düsseldorf - 11.05.16

Prof. Roden erhält Ehrendoktorwürde der Universität Athen

13.05.2016 - Prof. Michael Roden, Direktor der Klinik für Endokrinologie und Diabetologie des Universitätsklinikums Düsseldorf und Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Deutschen Diabetes-Zentrums, hat die Ehrendoktorwürde der Universität Athen verliehen bekommen. In einem Festakt würdigten Vertreter der medizinischen Fakultät seine Arbeiten im Bereich der endokrinologischen und diabetologischen Forschung. Das Deutsche Diabetes-Zentrum pflegt seit vielen Jahren einen engen wissenschaftlichen Austausch mit den Kollegen aus Athen.

Düsseldorf - 11.05.16

Gemeinsam fürs Leben: Erfolgreicher Aktionstag Organtransplantation

11.05.2016 – Unter dem Motto „Gemeinsam fürs Leben“ veranstaltete die Uniklinik Düsseldorf am Dienstag, den 10. Mai 2016, in Kooperation mit dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Deutschen Stiftung Organtransplantation den „Düsseldorfer Aktionstag Organtransplantation“.

Düsseldorf - 11.05.16

Katrin Amunts neue stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Ethikrats

Jülich, 10. Mai 2016 – Die Neurowissenschaftlerin Prof. Katrin Amunts, Direktorin des Cécile und Oskar Vogt-Instituts für Hirnforschung am Universitätsklinikum Düsseldorf und Direktorin des Institutes Strukturelle und funktionelle Organisation des Gehirns (INM-1) am Forschungszentrum Jülich, ist ab sofort stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Ethikrats.

Düsseldorf - 10.05.16

Risikofaktoren des Schlaganfalls: Herzrhythmusstörungen und Vorhofflimmern

10.05.2016 – Nach Angaben der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe ereignen sich in Deutschland jährlich etwa 270.000 Schlaganfälle. Etwa 40% der Betroffenen sterben innerhalb des ersten Jahres – nach Krebs- und Herzerkrankungen ist der Schlaganfall damit die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Viele Schlaganfälle könnten verhindert werden durch die Kontrolle von Risikofaktoren, wie Bluthochdruck, Übergewicht und Bewegungsmangel. Ein besonderes Risiko bergen zudem kardiologische Vorerkrankungen, wie Herzrhythmusstörungen mit Vorhofflimmern. Der bundesweite „Tag gegen den Schlaganfall" am 10. Mai 2016 will daher gerade über diese Risikofaktoren aufklären.

Düsseldorf - 05.05.16

Fanconi-Anämie - mehr als nur DNA-Reparatur

02.05.2016 - Die Fanconi-Anämie (FA) ist eine erblich bedingte DNA-Reparaturerkrankung, bei der Defekte in 19 verschiedenen DNA-Reparaturgenen zu angeborenen Fehlbildungen, einem Versagen des Knochenmarks und zahlreichen Tumoren führen.

Düsseldorf - 29.04.16

Der Preis für exzellente Lehre in der Hochschulmedizin 2016 geht an Dr. Thomas Rotthoff

29.04.2016 - Der Stifterverband und der MFT Medizinische Fakultätentag vergeben den mit 30.000 Euro dotierten Ars legendi-Fakultätenpreis Medizin zu gleichen Teilen an Dr. Thomas Rotthoff, Oberarzt der Klinik für Endokrinologie und Diabetologie, und Dr. Christoph Nikendei (Heidelberg).

Düsseldorf - 27.04.16

Kampagnenstart in Düsseldorf: "Leber heißt Leben"

27.04.2016 - In Deutschland haben mehr als zehn Millionen Menschen erhöhte Leberwerte und damit ein Risiko für eine Lebererkrankung. Viele wissen jedoch nicht, dass sie betroffen sind. Die Kampagne "Leber heißt Leben" unter der Schirmherrschaft des Düsseldorfer Oberbürgermeisters soll dazu beitragen, mehr Bewusstsein für Lebergesundheit zu schaffen, um Lebererkrankungen vorzubeugen und frühzeitig zu erkennen.

Düsseldorf - 22.04.16

Im Anschluss an die Kampagne bei der Rheinbahn: Blutspendezentrale der Uniklinik ruft zum Spenden auf

22.04.2016 - Bedingt durch die zurzeit grassierenden Heuschnupfen-Allergien fallen viele Blutspender aus und die Anzahl der Blutspenden sinkt. Die Blutspendezentrale der Uniklinik ruft deshalb zum Spenden auf.

Düsseldorf - 19.04.16

Startschuss für HHU Ideenwettbewerb 2016 – Kreative Geschäftsideen gesucht

19.04.2016 - „Alles beginnt mit einer Idee“ – beim fünften HHU Ideenwettbewerb können Studierende, Absolventen/innen, Wissenschaftler/innen und Mitarbeiter/innen aus allen Fachbereichen zeigen, wie aus einer kreativen Idee ein erfolgversprechendes Start-up entwickelt werden kann.

Düsseldorf - 18.04.16

Mehr als 400 Teilnehmer: Die Düsseldorfer Allergietage gehen erfolgreich zu Ende

18.04.2016 - Die Düsseldorfer Allergietage 2016 sind zu Ende gegangen. Insgesamt rund 450 Fachbesucher, Allergiker und Interessierte sind am Freitag und Samstag ins CCD Congress Center Düsseldorf gekommen. Damit verzeichnet die vom Universitätsklinikum Düsseldorf und Düsseldorf Congress Sport & Event ausgerichtete Veranstaltung ein erneutes Teilnehmer-Plus.

Düsseldorf - 14.04.16

Dr. Rusche-Forschungsförderung auf Gebiet der Klappenchirurgie für Forschungsvorhaben des UKDs vergeben

14.04.2016 - Dr. rer. nat. Mareike Barth von der Klinik für Kardiovaskuläre Chirurgie des Universitätsklinikums Düsseldorf erhielt die Dr. Rusche-Projektförderung der Deutschen Stiftung für Herzforschung (DSHF). Das Dr. Rusche-Forschungsprojekt widmet sich verstärkt Zerfallsprozessen der Aortenklappe, die mit Diabetes in Verbindung stehen. Die degenerative Aortenklappenerkrankung (DAE) zählt zu den häufigsten Diagnosen unter den Herzklappenkrankheiten. Jährlich werden in Deutschland über 56.000 Patienten wegen nichtrheumatischer Aortenklappenkrankheiten in eine Klinik eingeliefert.

Pressekontakt

-

Pressestelle

Susanne Dopheide
Tel.: +49 (0) 2 11-8 10 41 73
Fax: +49 (0) 2 11-8 10 49 08
E-Mail: susanne.dopheide@med.uni-duesseldorf.de 

 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 18.09.2015
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/presse/