8. Intensivkurs Schilddrüsenerkrankungen

Düsseldorf - 30.11.17

VON: STEFAN DREISING

Bereits zum zweiten Mal finden vom 1.-2. Dezember 2017 der Intensivkurs Schilddrüsenerkrankungen der Sektion Schilddrüse der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie im Haus der Universität in der Düsseldorfer Innenstadt statt. Das Programm umfasst das gesamte Spektrum der Schilddrüsenmedizin von den Grundlagen bis zur klinischen Anwendung. Die wissenschaftliche Leitung obliegt Prof. Dr. Matthias Schott, Ärztlicher Leiter des Funktionsbereichs Spezielle Endokrinologie am Universitätsklinikum Düsseldorf.

Die Veranstaltung richtet sich an Internisten, Endokrinologen, Nuklearmediziner und Chirurgen sowie an Ärzte für Allgemeinmedizin und Assistenzärzte in der Weiterbildung. Neben einer Einführung in die Schilddrüsen-Sonographie und der Grundlagenforschung beschäftigen sich die einzelnen Vortragsthemenblöcke mit spezifischen Schilddrüsenproblemen, Struma/Kropf und Schilddrüsenknoten, Schilddrüsenfunktionsstörungen und Schilddrüsenkarzinomen. Neben den Plenumvorträgen wird auch ein Sonographie-Kurs angeboten, der das bildgebende Verfahren der Elastographie mit umfasst. Eine entsprechende DEGUM-Zertifizierung für den Sonographie-Kurs wurde beantragt. 

8. Intensivkurs Schilddrüsenerkrankungen Düsseldorf 2017, 1.-2. Dezember 2017,Freitag: Start 13.00 Uhr, Samstag 8.30-18.00 Uhr, Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf  

Kontakt: Prof. Dr. Matthias Schott, Ärztlicher Leiter, Funktionsbereich Spezielle Endokrinologie, Universitätsklinikum Düsseldorf, Moorenstraße 5, 40225 Düsseldorf, Tel.: (0211) 81- 04860, Fax: (0211)  81- 17082, E-Mail: endokrinologie@med.uni-duesseldorf.de


 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 18.09.2015
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/presse/detailansicht/