Düsseldorfer Herzchirurgie ehrt Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Bircks

Düsseldorf - 12.09.17

 

Zum 90. Geburtstag ehrt die Klinik für Kardiovaskuläre Chirurgie ihren ehemaligen Direktor, Dr. Dr. h.c. Wolfgang Bircks, mit einem Festsymposium. Professor Bircks gehört national und international zu den Pionieren der Herzchirurgie, die die Entwicklung der Thorax- und Herzchirurgie im Nachkriegsdeutschland bis hin zur modernen Herzchirurgie maßgeblich geprägt haben.


Erhielt 1992 die Ruhestandsurkunde: Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Bircks und der Alt-Rektor der HHU Prof. Dr. Gerd Kaiser (v.r.)

Zunächst als Mitarbeiter von Ernst Derra (1901–1979) war Wolfgang Bircks seit 1958 an der Entwicklung der Herzchirurgie in Düsseldorf unermüdlich beteiligt. Im Jahre 1970 wurde er zum Direktor der inzwischen eigenständigen Klinik für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie der Städtischen Krankenanstalten, ab 1973 Medizinischen Einrichtungen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, ernannt. Er führte die Klinik erfolgreich bis zu seiner Emeritierung 1992.

Unter seiner Leitung entwickelte sie sich zu einer der angesehensten herzchirurgischen Institutionen in Deutschland. Eine Reihe von neuen Operationsmethoden, die heutigen Verfahren den Weg bereitet haben, wurden unter seiner Klinikleitung eingeführt. Darunter war die erfolgreiche Langzeitperfusion mit einem Membran-Oxygenator bei Lungeninsuffizienz (1971) und die erste Implantation eines automatischen Defibrillators (1984).*

Prof. Bircks gehört zu den Initiatoren und Gründungsmitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG), deren Präsident er von 1977 bis 1978 war. Innerhalb der Fachgesellschaft hat Bircks sich insbesondere für den Ausbau der herzchirurgischen Versorgung in Deutschland verdient gemacht. Das Festsymposium mit geladenen Gästen, Freunden und Weggefährten, am 15. September würdigt die Lebensleistung von Prof. Wolfgang Bircks und gibt darüber hinaus einen Einblick in die aktuelle herzchirurgische Welt in Düsseldorf.

*Halling, T. und Vögele, J. (Hrsg.): 100 Jahre Hochschulmedizin in Düsseldorf, dup, 2007

Kontakt: Prof. Dr. Artur Lichtenberg, Direktor der Klinik für Kardiovaskuläre Chirurgie, Universitätsklinikum Düsseldorf, Tel.: 0211 / 81-18331


 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 18.09.2015
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/presse/detailansicht/