Düsseldorfer Parkinson-Tag am 7. April an der Uniklinik / Neue Therapieansätze werden vorgestellt

Düsseldorf - 03.04.18

VON: STEFAN DREISING

Welche neuen Medikamente und Therapieansätze gibt es bei Parkinson? Welche Möglichkeiten bietet die Physiotherapie? Was ist bei Schluckstörungen zu tun? Um diese Fragen geht es am 7. April (Samstag) von 10 bis 13 Uhr im Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) beim 11. Düsseldorfer Patienten-Tag Parkinson.


11. Düsseldorfer Patienten-Tag Parkinson - am Samstag, 7. April 2018, 10.00-13.00 Uhr in der MNR-Klinik, Hörsaal 13A (Foto: UKD)

„Wie in den Vorjahren geht es darum, neueste Forschungsergebnisse zur Parkinson-Erkrankung verständlich vorzustellen und gleichzeitig ganz praktische Tipps für das Leben mit der Erkrankung zu geben. Daher setzen wir auf den Mix aus Vorträgen, Übungen und einer abschließenden Diskussion“, erklärt Prof. Dr. Alfons Schnitzler, Leiter des Zentrums für Bewegungsstörungen und Neuromodulation an der Düsseldorfer Uniklinik.

Das Zentrum für Bewegungsstörungen und Neuromodulation am UKD  ist eine in Deutschland einzigartige interdisziplinäre Einrichtung, die auf die Diagnostik und Behandlung von Parkinsonsyndromen, Tremorerkrankungen, Dystonien, Morbus Huntington und anderen neurologischen Bewegungsstörungen sowie chronischen Schmerzsyndromen spezialisiert ist. Neben individuell angepassten medikamentösen und Pumpentherapien stellt die Hirnschrittmachertherapie einen besonderen Schwerpunkt des therapeutischen Spektrums dar.

Termininformation auf einen Blick:

11. Düsseldorfer Patienten-Tag Parkinson – Vorträge, Übungen und Diskussionen,
Samstag, 7. April 2018, 10.00-13.00 Uhr
MNR-Klinik, Hörsaal 13A (Gebäude 13.51), Universitätsklinikum Düsseldorf, Moorenstraße 5

Kontakt: Universitätsklinikum Düsseldorf, PD Dr. Lars Wojtecki, Geschäftsführender Oberarzt, Zentrum für Bewegungsstörungen und Neuromodulation, Tel. 0211/81-08472, E-Mail: lars.wojtecki(at)med.uni-duesseldorf.de


 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 18.09.2015
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/presse/detailansicht/