Nachruf: Prof. Dr. Heinz-Joachim Sykosch

Düsseldorf - 17.03.17

VON: STEFAN DREISING, S.B.

Mit der deutschlandweit ersten Implantation eines Herzschrittmachers im Oktober 1961 hat der junge Arzt Heinz-Joachim Sykosch seinerzeit Medizingeschichte geschrieben. Diese Pionierleistung war ein enormer Beitrag für eine bessere Versorgung herzkranker Menschen und für das Ansehen der Düsseldorfer Herzmedizin.


Prof. Dr. Heinz-Joachim Sykosch im Jahr 2001 (Foto: Archiv Stabsstelle Presse und Kommunikation HHU)

Ebenso wichtig ist seine nachfolgende Arbeit als Wissenschaftler und Arzt zu werten, bei der es ihm gelang, diese Systeme entscheidend weiterzuentwickeln. Als Präsident der „Gesellschaft für Herzschrittmacher e.V.“ war er zudem aktiv in gesundheitspolitische Entscheidungen eingebunden und seine Stimme hatte nicht nur im wissenschaftlichen Kontext erhebliches Gewicht.

Nicht zuletzt durch seine große Anzahl  wissenschaftlicher Beiträge wird die Erinnerung an einen mutigen und den Menschen zugewandten Mediziner und Forscher auch in der Zukunft   Bestand haben.


 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 18.09.2015
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/presse/detailansicht/