AG Wojtecki

Willkommen bei der Arbeitsgruppe „Perioperative Neurophysiologie und Neuropsychologie“ (PERIPHYS). Unsere Arbeit widmet sich den kognitiven und emotionalen Funktionen der Basalganglien, die wir mithilfe von Verhaltensexperimenten und interventioneller Neurophysiologie im Kontext von Neuromodulationstechniken wie der Tiefen Hirnstimulation erforschen.
Wir sind eine AG des Instituts für Klinische Neurowissenschaften und Medizinische Psychologie. (Leitung: Prof. Dr. A. Schnitzler). Unsere klinische Forschung ist ferner am Zentrum für Bewegungsstörungen und Neuromodulation der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Düsseldorf angesiedelt.

Unsere Mission
Im Rahmen von Operationen zur Tiefen Hirnstimulation führen wir klinische Studien, Verhaltensexperimente, invasive (Lokale Feldpotentiale, Mikroelektrodenableitungen) und nicht-invasive (EEG, MEG) Ableitungen durch.

Oszillatorische Netzwerke und Verhalten
Einerseits modulieren wir Gehirnaktivität durch gezielte elektrische Impulse und untersuchen die daraus resultierenden behavioralen Folgen.
Andererseits modulieren wir Verhalten mit psychologischen Paradigmen und untersuchen die daraus resultierende neuronale (oszillatorische) Aktivität.
Unser Ziel ist es, die funktionale Rolle der Basalganglien bei Emotion und Kognition im Kontext von neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen zu verstehen.

Unsere Forschung

Dr. med. Lars Wojtecki

Gebäude: 11.54 Etage/Raum: 02.005 Tel.: +49 211 81-08472

E-Mail sendenE-Mail senden

 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 04.07.2016
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/unternehmen/institute/institut-fuer-klinische-neurowissenschaften-und-medizinische-psychologie/unsere-forschung/ag-wojtecki/