Endokrine Tumore

Endokrine Karzinome sind Tumore, die von den Hormon-sezernierenden Drüsen des Körpers ausgehen und die Schilddrüse, die Nebennieren und die Hirnanhangsdrüse mit einschließen. Des Weiteren gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Tumoren des neuroendokrinen Systems wie zum Beispiel Insulinome, Gastrinome, medulläre Schilddrüsenkarzinome, Tumore der Nebenschilddrüsen und Phäochromozytome. Das Wort Karzinoid ist ein altes Synonym und steht für die neuroendokrinen Karzinome. Da diese Drüsen in verschiedenen Teilen des Körpers lokalisiert sind und Hormone produzieren, die eine Vielzahl an körperlichen Funktionen regulieren, können endokrine Karzinome umfangreiche Auswirkungen haben. Die häufigsten endokrinen Malignome sind Tumore der Schilddrüse.

Schilddrüsenknoten/ -tumore Nebenschilddrüsen-Adenome
       
Nebennierenrinden-Tumore Hypophysenadenome
Phäochromozytome / Paragangliome Gastro-entero-pankreatische neuroendokrine
Tumore

 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 17.09.2015
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/unternehmen/kliniken/endokrines-tumorzentrum/patienten/