Tafese Beyene Tufa (MSc) gewinnt den Preis für den besten Vortrag bei der 12. Nationalen TB Research Annual Conference (TRAC) in Addis Abeba

Asella - 20.06.17

 

Tamara Nordmann und Tafese Beyene in Asella, Äthiopien

Äthiopien gehört zu den Ländern mit der höchsten Tuberkulose (TB)-Prävalenz der Welt. Die äthiopische Regierung hat daher die Bekämpfung von Tuberkulose zu einer der wichtigsten Prioritäten der Gesundheitspolitik erklärt und gründete das nationale TB Research Advisory Committee (TRAC), das einmal jährlich die nationale TB Research Annual Conference abhält.

Der inzwischen größte infektiologische Kongress in Äthiopien wurde vom 21. bis 24. März 2017 an der Universität von  Addis Abeba abgehalten. Namenhafte Repräsentanten der Weltgesundheitorganisation (Dr. Akpaka Kalu), USAID (United States Agency for International Development, Director Leslie Reed) und CDC (Centers for Disease Control and Prevention, Dr. Jeffrey Hanson) stellten die Notwendigkeit weiterer internationaler Public Health Bemühungen in den Vordergrund und fassten bisherige Erfolge im Kampf gegen die Krankheit (zB. Erfüllung aller Milleniums-Entwicklungsziele zu Tuberkulose in Äthiopien bis 2015) zusammen.

Das Hirsch-Institut für Tropenmedizin nutzte die Gelegenheit um erste Ergebnisse aus den kürzlich abgeschlossenen Studien zu Tuberkulose in Asella vorzustellen. Es handelte sich dabei zum einen um eine Kohortenstudie, welche die Inzidenz von Leberschäden unter der Therapie von TB-Medikamenten erfasst („The incidence of drug induced liver injury among patients receiving antituberculosis drug“ (DILI)) und ein aktives Screeningprogramm von Haushaltsangehörigen infektiöser Tuberkulosepatienten in der Umgebung von Asella („Detecting missing TB cases among household contacts of patients with pulmonary TB through Active Contact Tracing in the Arsi Zone, Ethiopia“ (CONTRA-TB)).

Die Präsentationen des Hirsch-Instituts stießen auf großes Interesse und führten zu angeregten Diskussionen. Besonders erfreulich ist, dass unser zukünftiger Doktorand Tafese Beyene Tufa für seine Präsentation der Ergebnisse aus der CONTRA-TB-Studie den Preis für die beste Präsentation des gesamten Kongresses erhielt. Die ist ein ganz besonderer Erfolg für das junge Forschungsinstitut und alle, die an der Studie beteiligt waren.

Das ausländische Engagement in Äthiopien als wichtige Unterstützung für die medizinische Forschung in Äthiopien sehr positiv aufgenommen und es gab zahlreiche Möglichkeiten um wichtige Kontakte zu knüpfen und zukünftige Kooperationen zu planen.


 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 17.09.2015
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/unternehmen/kliniken/klinik-fuer-gastroenterologie-hepatologie-und-infektiologie/hirsch-institute-of-tropical-medicine/details/