Details zum Stellenangebot
Stellenbezeichnung eine wissenschaftliche Koordinatorin/ einen wissenschaftlichen Koordinator (m/w/d) , 392/19
Arbeitsbeginn ab sofort
Berufsgrupppe Wissenschaftlicher Dienst
Einrichtung Allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie


Mit rund 6.200 Beschäftigten ist das Universitätsklinikum mit seinen Tochtergesellschaften einer der größten Arbeitgeber Düsseldorfs und entwickelt sich permanent weiter. Durch seine Größe und optimale Ausstattung sowie die Verbindung zu Forschung und Lehre bietet das Universitätsklinikum ein breitgefächertes Aufgabenspektrum, das den Arbeitsalltag äußerst vielfältig gestaltet. Aus diesem Grunde suchen wir motivierte Menschen, die sich den Veränderungsprozessen stellen und darin eine persönliche Herausforderung sehen.

 

Für die Klinik für Allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie in Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsmedizin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.08.2020

 

eine wissenschaftliche Koordinatorin/

einen wissenschaftlichen Koordinator

für ein Childhood Haus am UKD (m/w/d) in Vollzeit

 

 

Ihr Aufgabenbereich:

  • Ausarbeitung eines wissenschaftlich begründeten Konzeptes für ein Childhood Haus bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung mit Darstellung der Arbeitsabläufe, Raum- und Personal- und Finanzstrukturen
  • Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation der Einrichtung eine Childhood Hauses am UKD
  • Evaluation mit vertiefter Situations- und Bedarfsanalyse
  • Identifizierung und Beschreibung optimaler Prozesse / Schnittstellen bei der Bearbeitung eines Verdachts auf Kindeswohlgefährdung
  • Interne und externe Besprechungen 
  • Kommunikation mit beteiligten Behörden Kooperationspartnern und Institutionen

 

Voraussetzungen und Kenntnisse:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Psychologie, Sozialwissenschaften, Sozialpädagogik, Gesundheitswissenschaften oder vergleichbar
  • Analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten, strukturierter und selbstständige Arbeitsstil
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • Erfahrungen im Gesundheitswesen sind erwünscht
  • Erfahrungen im Bereich Kindeswohlgefährdung sind erwünscht

Die Vergütung erfolgt nach Tarifvertrag TV-L in die Entgeltgruppe 13.

Der Arbeitsvertrag wird mit der Heinrich-Heine-Universität geschlossen.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Teilzeitbeschäftigung ist möglich.

 

Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen wird das Einverständnis gegeben, dass diese in das Eigentum des Universitätsklinikums Düsseldorf übergehen und aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte innerhalb von 2 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige postalisch oder per Email an folgende Anschrift:

 

Universitätsklinikum Düsseldorf

D 01.2.1 – Kennziffer: 392E/19, Moorenstr. 5, 40225 Düsseldorf

Bewerbungen@med.uni-duesselorf.de



zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns