Details zum Stellenangebot
Stellenbezeichnung Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) , 389/19
Arbeitsbeginn 01.12.2019
Berufsgrupppe Wissenschaftlicher Dienst
Einrichtung Klinik für Urologie der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


Mit rund 6.200 Beschäftigten ist das Universitätsklinikum mit seinen Tochtergesellschaften einer der größten Arbeitgeber Düsseldorfs und entwickelt sich permanent weiter. Durch seine Größe und optimale Ausstattung sowie die Verbindung zu Forschung und Lehre bietet das Universitätsklinikum ein breitgefächertes Aufgabenspektrum, das den Arbeitsalltag äußerst vielfältig gestaltet. Aus diesem Grunde suchen wir motivierte Menschen, die sich den Veränderungsprozessen stellen und darin eine persönliche Herausforderung sehen.

Die Klinik für Urologie der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sucht zum 01.12.2019 für das Forschungslabor eine / einen

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter

(m/w/d)

 

als Zeitangestellte / Zeitangestellten mit Gelegenheit zur Erlangung der Promotion (Dr. rer. nat.) befristet (für zunächst drei Jahre) in Teilzeit mit 25 Wochenarbeitsstunden (65%) zu besetzen.

 

Ihre Aufgaben:

Thematisch wird der / die Stelleninhaber / -in auf dem Forschungsschwerpunkt von Frau M. Skowron, PhD, in der AG Translationale Uroonkologie von Herrn Prof. Dr. D. Nettersheim eingesetzt. In diesen Rahmen sollen selbstständig Aufgaben in der experimentellen Forschung sowie Lehre übernommen werden.

Im Detail werden neu synthetisierte duale epigenetische Inhibitoren auf ihr Therapiepotential gegen (Cisplatin-resistente) Keimzelltumoren in vitro und in vivo untersucht. Dabei kommen molekulare und epigenetische Labortechniken, wie z.B. Zellkultur, Transfektionen, Nukleinsäure- und Proteinisolationen, qRT-PCR, Western Blots, XTT-Tests, Fluoreszenzfärbungen, Durchflusszytometrie und auch Xenotransplantationen in Nacktmäuse zum Einsatz.

Die Ergebnisse werden auf (inter-)nationalen Tagungen präsentiert und in Fachjournalen publiziert. Des Weiteren wird der / die Stelleninhaber / -in in die Anleitungen und Betreuung von Studierenden eingebunden.

 

Voraussetzungen:

 

Abgeschlossenes Hochschulstudium der Biologie, Molekularen Biomedizin, Molekularbiologie, Biochemie o.Ä.

Umfassende Kenntnisse in der Zellkultur, Molekularbiologie, Epigenetik, Tumorbiologie, Zellbiologie und Biochemie.

 

Die Vergütung erfolgt nach Tarifvertrag TV-L in die Entgeltgruppe 13

Der Arbeitsvertrag wird mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf geschlossen.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Teilzeitbeschäftigung ist möglich.

Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen wird das Einverständnis gegeben, dass diese in das Eigentum des Universitätsklinikums Düsseldorf übergehen und aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann möchten wir Sie gerne kennenlernen und freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung innerhalb von zwei Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an folgende Anschrift:

 

Universitätsklinikum Düsseldorf

D 01.2.1 – Kennziffer: 389E/19, Moorenstr. 5, 40225 Düsseldorf

bewerbungen@med.uni-duesseldorf.de



zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns