Details zum Stellenangebot
Stellenbezeichnung zwei PhD/ Doktorandenstellen (m/w/d) , 140E/19
Arbeitsbeginn ab sofort
Berufsgrupppe Wissenschaftlicher Dienst
Einrichtung Institut für Molekulare Kardiologie


Mit rund 6.200 Beschäftigten ist das Universitätsklinikum mit seinen Tochtergesellschaften einer der größten Arbeitgeber Düsseldorfs und entwickelt sich permanent weiter. Durch seine Größe und optimale Ausstattung sowie die Verbindung zu Forschung und Lehre bietet das Universitätsklinikum ein breitgefächertes Aufgabenspektrum, das den Arbeitsalltag äußerst vielfältig gestaltet. Aus diesem Grunde suchen wir motivierte Menschen, die sich den Veränderungsprozessen stellen und darin eine persönliche Herausforderung sehen.

 

Am Institut für Molekulare Kardiologie (Prof. Dr. J. Schrader) in Düsseldorf sind

 

 

zwei PhD/ Doktorandenstellen (m/w/d)

für Molekulare Kardiologie/Immunologie/ Zellbiologie (in Teilzeit mit 65%, befristet auf 3 Jahre nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz) zu besetzen.

 

Thema: Purinerges Signaling von extracellulär gebildeten Adenosin: Mechanismen und klinische Implikationen

CD73 ist ein GPI-verankertes Ektoenzym das die Bildung von immunsuppressivem Adenosin aus AMP katalysiert. Wir haben gezeigt, dass CD73 auf T-Zellen den Heilungsprozess nach Myokardinfarkt orchestriert (Borg et al. Circulation, 2017;136(3):297-313)

In jüngster Zeit haben wir entdeckt, dass CD73 posttranslational modifiziert werden kann, was zu einer Inaktivierung des Enzyms führt. Wir fanden außerdem, dass an Herzmuskelzellen und eingewanderten Immunzellen eine enge Beziehung zwischen dem Adenosin A2B Rezeptor und der Bildung von IL-6, einem zentralen pleiotropen Zytokin,  besteht.  Unsere Arbeitshypothese ist daher, dass Kardiomyo-zyten und nicht-Kardiomyozyten wichtige Quellen verschiedener proinflammatorisch aktiver Zytokine sind deren Bildung unter der Kontrolle von Adenosin steht, das von CD73 auf T-Zellen gebildet wird.

Das Ziel unseres DFG geförderten Projektes ist die Regulation der CD73 insbesondere hinsichtlich ihrer Bedeutung für die humane Pathophysiologie zu untersuchen. Darüber hinaus soll die Rolle der CD73 bei der Regulation der A2B – IL-6 Achse näher analysiert werden. Dazu stehen uns verschiedene transgene Mauslinien mit Modifikationen im A2B und IL-6 Signaling zur Verfügung. Methodisch beinhaltet dies die Verwendung etablierter Methoden zur Isolation verschiedener Zelltypen aus dem Herzen, Messung verschiedener Zytokine und Expressionsanalysen auf  Gen- und Protein-Ebene. Die erhobenen Daten sollen schließlich in die funktionellen Zusammenhänge am intakten Herzen integriert werden.

Wir sind eine interdisziplinär tätige Arbeitsgruppe mit methodischen Schwerpunkten in der Analyse der Herzfunktion (Bildgebung mit MRI), FACS und Zytokin-Analyse von Immunzellen in Blut und Gewebe, der HPLC Analyse verschiedener Purin-Metabolite sowie die Generierung relevanter Mausmutanten. Wir sind eingebunden in den Kardiovaskulären SFB 1116 „Master Switches bei kardialer Ischämie“

Wir suchen zwei Doktoranden/Doktorandinnen vorzugsweise aus den Naturwissenschaften mit Interesse an relevanten translationalen Forschungsansätzen. Wünschenswert sind fundierte Kenntnisse auf immunologischen Gebiet. Wir bieten ein wissenschaftlich stimulierendes Umfeld, das durch ein hohes Maß an Interdisziplinarität gekennzeichnet ist. Die Stellen sind baldmöglichst zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach TV-L in die Entgeltgruppe 13.

 

Der Arbeitsvertrag wird mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf geschlossen.

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen wird das Einverständnis gegeben, dass diese in das Eigentum des Universitätsklinikums Düsseldorf übergehen und aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. 

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte innerhalb von 2 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige postalisch oder per E-Mail an folgende Anschrift:

 

Prof. Dr. Jürgen Schrader

schrader@hhu.de

Institut für Molekulare Kardiologie,

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Universitätsstrasse 1

40225 Düsseldorf

 

Universitätsklinikum Düsseldorf

D 01.2.1 – Kennziffer:140E/19, Moorenstr. 5, 40225 Düsseldorf



zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns