Spendenkonto

Für die Aufrechterhaltung, Öffentlichkeitsarbeit und Zugänglichkeit unseres Archivs benötigen wir Ihre Mithilfe und würden uns freuen mit einer Spende unterstützt zu werden.

 

Empfänger:

GFFU / Vogt-Stiftung
Deutsche Bank Düsseldorf
IBAN: DE39 300700100304943400
Verwendungszweck: Spende Vogt

Das Cécile und Oskar Vogt Archiv am Institut für Hirnforschung

Unser C. und O. Vogt Institut für Hirnforschung beherbergt eine der größten Hirn- und Hirnschnitt-sammlungen weltweit, sowie den Nachlass von Cécile und Oskar Vogt. Der Vogt'sche Nachlass besteht aus rund 70.000 Einzelseiten und umfasst neben den Institutsakten auch Patientenunterlagen, sowie wissen-schaftliche und private Korres-pondenz. Hinzu kommt noch ein Bildarchiv, eine Bibliothek mit rund 2.000 Bänden, sowie eine Sammlung von etwa 20.000 wissenschaftlichen Sonderdrucken. Die Hirn(schnitt)-sammlung von Cécile und Oskar Vogt lagert im Institut für Hirnforschung auf ca. 300 Quadratmetern und beinhaltet Gehirne und Schnittserien unterschiedlicher Spezies.




Das Archiv wurde im Laufe der Jahre durch weitere Sammlungen ergänzt, u.a. durch die Tiergehirnsammlung von Professor Karl Zilles, die gemeinsame Humangehirnsammlung von Prof. Zilles und Frau Professor Katrin Amunts, sowie die weltweit einzigartige Tiergehirnsammlung von Professor Heinz Stephan, die nach Abschied von seiner Forschung an unser C. & O. Vogt Institut für Hirnforschung überging. Alle Sammlungen können intensiv genutzt werden und stehen der Wissenschaft jederzeit zur Verfügung.

 





 

Chronologie Cécile und Oskar-Vogt Institut für Hirnforschung



gegründet durch Oskar Vogt, geb. am 06.04.1870, verst. am 31.08.1959, und Ehefrau Cécile Vogt, geb. Mugnier, gem. am 27.03.1875, verst. am 04.05.1962
1898 Gründung einer Neurologischen Zentralstation in Berlin
1931 Gründung des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Hirnforschung in Berlin
1936 Gründung des Instituts für Hirnforschung und allgemeine Biologie in Neustadt/Schwarzwald, Gründung einer GmbH gemeinsam mit A. Krupp v. Bohlen und Halbach
1964 Übernahme - nach dem Tode der Ehefrau 1962 - durch die Gesellschaft von Freunden und Förderern der Universität Düsseldorf e.V. (GFFU)

Die Nutzung der Sammlung ist zu wissenschaftlichen Zwecken nach einem Benutzungsantrag möglich. Hierzu bitten wir um Kenntnisnahme der Benutzer- und Gebührenordnung unseres Archivs.  Der Antrag ist direkt an die Direktion des C. & O. Vogt-Instituts für Hirnforschung zu stellen. Das Antragsformular und die Ordnungen können weiter unten eingesehen und heruntergeladen werden. Den ausgefüllten und unterschriebenen Nutzerantrag senden Sie bitte per Post an unsere Institutsadresse: Cécile und Oskar Vogt-Institut für Hirnforschung, Merowingerplatz 1a, 40225 Düsseldorf oder eingescannt im PDF-Format per Email.

Herr Ulrich Opfermann ist für die Betreuung unseres Archivs verantwortlich. Er verwaltet die Hirn- und Hirnschnitt-sammlungen  unseres Instituts und kümmert sich um den Nachlass von Cécile und Oskar Vogt. Bei Fragen rund um das Archiv steht er Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung.




Benutzungsantrag


Benutzungsordnung


Gebührenordnung


MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns