Projekte

Allgemeines

Die CRI Gruppe des KKS Düsseldorf ist aktuell stellvertretend für das European Clinical Research Infrastructures Network (ECRIN) an mehreren EU finanzierten IT-Projekten beteiligt:

Dazu zählen unter anderem BioMedBridges, EHR4CR, p-medicine und TRANSForM.

Zudem unterstützt die CRI Gruppe die Umsetzung von klinischen Studienprozessen mittels der Entwicklung des Studienregistrierungstools 'Studienregistrierung' für die medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (UKD).

Die CRI-Gruppe ist auch an Lehrveranstaltungen, wie z.B. 2013 an der 'Sciencity Düsseldorf/European Researchers Night', beteiligt, um einen großen Bereich der Öffentlichkeit über die biomedizinische Forschung zu informieren.

ECRIN

Die Aufgabe von ECRIN ist die Entwicklung und Steuerung einer nachhaltigen Infrastruktur, welche in der Lage sein soll, multinationale klinische Studien in Europa zu unterstützen. http://www.ecrin.org/

ECRIN bietet für multinationale Forschungsprojekte Unterstützung in Form von Informationen, Beratung und einer Reihe von anpassungsfähigen Dienstleistungen für klinische Studien in diversen medizinischen Bereichen an.

  • Informationen werden durch das Netzwerk von den ECRIN Partnern zu Verfügung gestellt.
  • Beratung wird durch Experten von den nationalen ECRIN Partnern bereitgestellt und durch die europäischen Korrespondenten koordiniert.
  • Dienstleistungen werden durch die europäischen Partner koordiniert und durch nationale ECRIN Partner für Wissenschaftliche Zwecke gemeinnützig bereitgestellt.

BioMedBridges

BioMedBridges ist ein von der EU finanziertes Verbundprojekt, bestehend aus zehn biomedizinischen und wissenschaftlichen Forschungsinfrastrukturen. Ziel ist es eine e-Infrastruktur zu errichten, die eine Interoperabilität  von Daten und Dienstleistungen in den biologischen, medizinischen, transnationalen und klinischen Bereichen erlaubt.

Das Projekt BioMedBridges begann am 1. Januar 2012 und während des vier Jahre dauernden Projekts spielen folgende ESFRI BMS Forscgungsinfrastrukturen eine leitende Rolle: BBMRI, EATRIS, ECRIN, ELIXIR, InfraFrontier und INSTRUCT.

Weitere Informationen finden Sie auf der BioMedBridges Webseite.

EHR4CR

Das Projekt EHR4CR ist eines der größten öffentlich-privaten Partnerschaften. EHR4CR steht hierbei für Electronic Health Records for Clinical Research (elektronische Gesundheitsakte für klinische Forschung). Ziel ist es, anpassungsfähige, wiederverwendbare und skalierbare Lösungen (Tools und Dienstleistungen) anzubieten, um Daten aus elektronischen Patientendatensystemen (Krankenhausinformationssystemen) für die klinische Forschung wiederzuverwenden. Das Projekt läuft über vier Jahre (2011-2014) mit einem Budget von 16 Millionen Euro. An dem Projekt sind 33 wissenschaftliche und industrielle Partner, sowie 11 Pharmaunternehmen (Mitglieder der EFPIA) und 22 öffentliche Partner (Akademia, Krankenhäuser und KMUs) beteiligt. Obwohl Forschung ein kollaboratives Unterfangen ist, ist die Etablierung von Spezifikationen zwischen den unterschiedlichen Interessensgruppen und Partnern eine große Herausforderung.

Weitere Informationen finden Sie auf der EHR4CR Webseite

p-medicine

p-medicine (personalisierte Medizin) ist ein ganzheitliches vierjähriges Projekt, das vom 7ten Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Gemeinschaft mitfinanziert wird. Ziel ist die Entwicklung neuer Tools, IT-Infrastrukturen und VPH (Virtual Physiological Human) Modelle zur Beschleunigung der personalisierten Medizin zum Wohle des Patienten.

In p-medicine haben sich 19 Partner aus 9 europäischen Ländern und Japan dem Ziel gewidmet, aktuelle Probleme der klinischen Forschung mit Hilfe von neu entwickelten Unterstützungsmöglichkeiten und Erkenntnisse, sowie innovativen Technologien zu bewältigen, um Wege füt individualisierte Therapien zu ebnen.

Weitere Informationen finden Sie auf der p-medicine Webseite

TRANSFoRm

TRANSFoRM ist ein Gemeinschaftsprojekt von 15 europäischen Universitäten und zwei privaten Partnern, die am 8. Januar 2010 einen Vertrag mit der Europäischen Kommission unterzeichneten. Das Ziel des Projekts ist es Methoden, Standards und Systeme für die Integration von Computersystemen des Gesundheitswesens für klinische Versorgung und Forschungen zu entwickeln.

Weitere Informationen finden Sie auf der TRANSFoRM Webseite

Studienregistrierung

Die Studienregistrierung ist ein Werkzeug für die zentrale Registrierung aller klinischer Studien, die an der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität durchgeführt werden. Mit dem Register soll dem Medizinischen Dekanat die Möglichkeit gegeben werden, jederzeit einen Überblick über alle am Standort durchgeführten Studien zu erhalten. Das Register soll außerdem die Arbeit der Ethikkommission der HHU, der Sponsorenschaft,der Kommission Klinischen Studien und dem Universitätstumorzentrum (UTZ)  unterstützen.

Weitere Informationen und die Registrierung selbst finden Sie auf der Studienregistrierungsseite

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns