Nutzungsordnung

§1 Die Nutzung der EM Core Facility steht nach Einweisung durch autorisierte  Personen prinzipiell allen Instituten, Kliniken und Abteilungen des UKD und der HHU, sowie auch externen Arbeitsgruppen zur Verfügung.

§2 Die Anmeldung zur Nutzung der EM erfolgt über die Webseite eines zentral verwalteten Internet-Portals.

§3 Für die Buchung von Nutzungsterminen steht ein Online-Buchungskalender zur Verfügung, in den sich Nutzer mit zentraler Zugangskennung und Passwort eintragen können. Buchungen können maximal 4 Wochen im Voraus erfolgen. Die Geräteauslastung pro Nutzer beträgt in Kernzeiten (Mo-Fr, 8 Uhr bis 18 Uhr) maximal 3 Stunden, in den übrigen Zeiten und bei besonderem Bedarf nach Absprache. Buchungsstornierung ist bis 12 Stunden vor Messbeginn möglich und kostenfrei, danach ist ein Teil der Kosten (50%) zu entrichten.

§4 Die Nutzung von EM-Geräten ist erst nach Einweisung durch autorisierte  Personen möglich. Nach Projekt-spezifischer Beratung und Einweisung erfolgt die Nutzung der EM-Geräte selbständig und eigenverantwortlich. Darüber hinaus kann - im Sinne einer wissenschaftlichen Kooperation - eine Mit- und Weiterbetreuung der Forschungsprojekte durch die Verantwortlichen vereinbart werden.

§5 Buchungs- und Nutzungsbedingungen der Geräte sind Bestandteil der obligatorisch durchgeführten Einweisung und werden jedem Nutzer in schriftlicher Form ausgehändigt. Die verbindlichen Betriebsanweisungen sind einzuhalten.

§6 Zu jedem EM-Gerät wird ein Logbuch geführt, in das sich der Nutzer mit Angabe von Nutzungsdatum und Uhrzeit, sowie Projekt- und Geräte-spezifischen Informationen einträgt. Für den Mikroskop-Betrieb wichtige Vorkommnisse und Fehlermeldungen sind schnellstmöglich den verantwortlichen Personen zu melden. Eigenständige Justierungen und Reparaturversuche der Geräte durch den Nutzer sind untersagt.

§7 Haftung: Für Schäden, die nachweislich durch unsachgemäße Bedienung entstehen, ist der Nutzer bzw. die beteiligte Einrichtung verantwortlich. Diese müssen die entstanden Reparaturkosten übernehmen. Die Betreiber sind berechtigt, in begründeten Fällen den Nutzer von einer weiteren Bedienung auszuschließen.

§8 Die Gewinnung von Probenmaterial erfolgt – nach Beratung durch die Verantwortlichen – eigenverantwortlich durch die Nutzer und grundsätzlich in Arbeitsräumen und Laboreinrichtungen der Nutzer. Die Vorbereitung (Entnahme, Fixierung und Aufbereitung) der Proben richtet sich nach der Projekt-spezifischen Fragestellung, Technik und Natur der Probe und wird durch  die technische Assistenz der EM unterstützt (MTA: Frau Wesbuer und Frau Hallenberger).

§9 Datenspeicherung und Datensicherung: Daten dürfen grundsätzlich nur auf dafür vorgesehenen Partitionen des jeweiligen Steuerrechners zwischengespeichert werden. Es ist nicht erlaubt, ohne Absprache eigene Speichermedien an die Steuerrechner der Mikroskope anzuschließen. Daten auf den Steuerrechnern werden durch die Administratoren verwaltet und werden auf separaten Rechnern (Clients) eines internen lokalen Netzwerks für die Nutzer verfügbar gemacht.

§10 Daten und Bilder, welche an Geräten der EM erzeugt wurden, sind unter namentlicher Nennung der EM in der Danksagung der Publikation zu veröffentlichen.

§11 Die Nutzungsordnung folgt im Übrigen den DFG-Richtlinien guter wissenschaftlicher und klinischer Praxis sowie den Empfehlungen der European Science Foundation zum Betrieb von Gerätezentren.

§12 Nutzungskosten: Die Nutzungskosten/Stunde dienen der Deckung der Betriebskosten und richten sich nach DFG-Richtlinien und den Ordnungen des CAi. Die Abrechnung über eine zentrale Kostenstelle erfolgt Projekt-spezifisch entsprechend verbuchter Nutzungszeit.

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns