Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 von ClarCert

AG Computertomographie

Die Computertomographie ist ein diagnostisches Verfahren, das seit seiner Einführung im Jahre 1971 durch Hounsfield eine rasante Entwicklung vollzogen hat und heute einen zentralen diagnostischen Baustein in der klinischen Routine darstellt.

Trotz der zahlreichen technischen Fortschritte der Vergangenheit, die zu einer stetigen Verbesserung von Bildqualität und Dosisreduktion führten, wird die Methode beständig weiterentwickelt. Die AG Computertomographie evaluiert dabei konkrete klinische Einsatzmöglichkeiten neuer technischen Entwicklungen und trägt zudem durch eigene Entwicklungstätigkeit zu neuen Anwendungsmöglichkeiten bzw. Optimierungen von Bildqualität, Kontrastmittel- und Strahlenexposition bestehender Techniken bei.

Es bestehen enge Kooperation zur Entwicklungsabteilung eines führenden deutschen Medizintechnikhersteller (Siemens Healthcare, Forchheim).

Aktuelle Forschungsschwerpunkte sind:

  • Spektrale CT mittels Dual Source/Dual Energy-Technologie
  • Kontrastoptimierung und Kontrastmittelreduktion durch Niedrig-Energie-Techniken
  • Kardiovaskuläre Computertomographie
  • Metallartefaktreduktion
  • Computertomographie zum Screening bei vermutetem Bodypacking
  • Virtuelle Autopsie
  • Klinischer Einsatz von CAD-Techniken (Computer-aided Diagnosis)
  • Stellenwert der Computertomographie zum Tumorscreening in Risikokollektiven

Mitarbeiter der Arbeitsgruppe

Computertomographie

Prof. Dr. med. Christoph Thomas

Leitender Oberarzt
Facharzt für Radiologie

Computertomographie

PD Dr. med. Joel Aissa

Oberarzt
Facharzt für Radiologie, Kinderradiologe

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns