Sprecher
des Rheinischen Kreises seit Mai 2018:

Univ.-Prof. Dr.med. Dr.med.dent. Dr.phil. Dominik Groß und Dr. rer. medic. Mathias Schmidt, M.A.

Geschäftsführung: 
Saskia Wilhelmy, M.A.
Adressen:
Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin RWTH, Wendlingweg 2, 52074 Aachen.
Tel.: 0241-80-88095; E-mail: maschmidt /at\ ukaachen.de / swilhelmy /at\ ukaachen.de
Homepage: https://www.ukaachen.de/kliniken-institute/institut-fuer-geschichte-theorie-und-ethik-der-medizin.html

 

Die Schriftenreihe Beiträge des Rheinischen Kreises der Medizinhistoriker erscheint, mit Leseproben und Bestellmöglichkeiten online, im Verlag Kassel UP.

 

 

RHEINISCHER KREIS DER MEDIZINHISTORIKER
und Pharmaziehistorisches Wochenende 2020

Das nächste Jahrestreffen war für den 18. April in Herne geplant und sollte den Rheinischen Kreis anlässlich der Pest‐Ausstellung (VERLÄNGERT bis 15.Nov.) ins Westfälische Landesmuseum für Archäologie führen (Wegbeschreibung).

AKTUELL (23.3.20): 

Liebe Freunde und Interessierte des Rheinischen Kreises der Medizinhistoriker,

hiermit müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation das geplante Jahrestreffen des Rheinischen Kreises und das Pharmaziehistorische Wochenende am 18.04.2020 in Herne abgesagt sind.

Geplant ist, das Programm in das Jahr 2021 zu verschieben – wir melden uns zum Jahresende wieder bei Ihnen mit mehr Informationen und einem neuen Termin. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen aus Aachen und bleiben Sie gesund!
Saskia Wilhelmy (für die Organisatoren) 

 

Beim Jahrestreffen sollte es wie stets die Möglichkeit geben, Forschungsarbeiten, Projekte oder
Publikationen vorzustellen und freie Vorträge zu halten. Vortragsvorschläge inkl. eines Abstracts
(max. 1 Seite) nahmen wir gerne bis zum 1. Februar 2020 entgegen. Diese richten Sie bitte an
die Geschäftsführerin des Rheinischen Kreises, Saskia Wilhelmy (swilhelmy@ukaachen.de).

 

RÜCKSCHAU:
Rheinischer Kreis 18.5.2019 in Köln

10:15-10:30 Begrüßung 

Saskia WILHELMY, Mathias SCHMIDT und Dominik GROß, Aachen; Axel KARENBERG, Köln; Frank LEIMKUGEL, Düsseldorf:
Der Rheinische Kreis – Stand und Perspektiven: Vorschläge zu Orten und Themen der nächsten Jahresversammlungen 

VORTRÄGE AM VORMITTAG
(Moderation: Axel Karenberg und Daniel Schäfer)

10:30-10:55 Dennis HENKEL, Wuppertal:
Die „Nacht der langen Messer“ oder: Chirurgie im Stummfilm

10:55-11:20 Jana PROKOP, Köln:
Toni Schmidt-Kraepelin (1887-1962) – eine Anhängerin der NS-Psychiatrie?

11:20-11:45 Siegwart PETERS, Leichlingen:
Der Rufmord an Kaiser Claudius. Eine neue Diagnose seines Krankheitsbildes

11:45-12:10 Nils LÖFFELBEIN, Yvonne GAVALLÉR, Düsseldorf:
Modernität, Technik, Medizin – Sinnüberschuss und Sinnreduktion von „Neurasthenie-Objekten“ in Deutschland 1880-1930

12:10-12:35 Marie DROBIETZ, Nils HANSSON, Düsseldorf:
Rheinische Exzellenz. Nobelpreiskandidaten aus Aachen, Bonn, Düsseldorf und Köln mit besonderem Fokus auf Hugo W. Knipping


13:30-14:30 Monika FRANK, Köln:
Führung durch die Ausstellung „Fotografien aus der Geschichte der Uniklinik Köln“

 

VORTRÄGE AM NACHMITTAG
(Moderation: Frank Leimkugel und Mathias Schmidt)

14:30-14:55 Ursula LANG, Marburg:
„Mit Weiber-Artzney das Angesicht junggeschaffen machen“

14:55-15:20 Natalia BACHOUR, Zürich:
Ein friesischer Arzt im Orient. Die Reise des Ulrich Jasper Seetzen (1767-1811) von Istanbul nach Arabien und seine medizinischen und pharmazeutischen Beobachtungen

15:35-16:00 Sylvia WAGNER, Düsseldorf:
Arzneimittelprüfungen an Heimkindern in der BRD (1949-1975) am Beispiel der Neuroleptika

16:00-16:25 Ferdinand Peter MOOG, Köln:
Clara Viebigs Novelle vom Schweinchen „Jaschu“ im Spiegel der Seuchen-, Tier- und Funeralgeschichte

16:25-16:50 Annett BÜTTNER, Düsseldorf:
Eine Publikation zur Geschichte der chirurgischen Assistenzberufe

 

 

 

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns