Die Rolle von Interleukin-7 Signalwegen in aktiver Tuberkulose

Mitarbeiterin: Kirstin Harling

In vorangegangenen Studien hat sich gezeigt, dass Interleukin-7 (IL-7) die M. tuberculosis-spezifische  T-Zellantwort verstärkt. Die durch IL-7 vermehrte Aktivierung des T-Zell-Rezeptors (TCR) durch M. tuberculosis-spezifische Proteine führt zu einer erhöhten Expression von Zytokinen, unter ihnen
IFN-?. Dieser Befund wirft eine Vielzahl an Fragen auf. So ist es von diagnostischem Interesse, die Fähigkeit von IL-7 zu charakterisieren, die Spezifizität von sogenannten IFN-? release assays (IGRAs) zu erhöhen. Erste Studien deuten darauf hin, dass die Verfügbarkeit von IL-7 in der Tuberkuloseerkrankung eine Rolle spielt. In dieser Studie wollen wir Moleküle identifizieren, die die IL-7-Signalwege regulieren und herausfinden,  wie die Infektion und Erkrankung an M. tuberculosis die durch IL-7 verstärkte T-Zellantwort beeinträchtigen. Ein möglicher Zielmechanismus ist der JAK/STAT-Signalweg.  Die Bindung von IL-7 an seinen Rezeptor führt zu der JAK-vermittelten Phosphorylierung von STAT5 und STAT3, die dann dimerisieren und in den Zellkern migrieren, wo sie als Transkriptionsfaktoren wirken. Aktivierte STAT-Moleküle werden wiederum von sogenannten suppressors of cytokine signalling Molekülen (SOCS) inhibiert, die den JAK/STAT-Signalweg regulieren. Eine erhöhte Expression der SOCS-Familienmitglieder SOCS3 und CISH in T-Zellen von Tuberkulosepatienten wurde bereits beschrieben (Jacobsen et al. Clinical Microbiology and Infection, 2011).

 

Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit Prof. Ellis Owusu-Dabo und Dr. Afum-Awuah Adjei am Kumasi Center for Collaborative Research in Tropical Medicine (KCCR) in Kumasi, Ghana durchgeführt und wurde durch Dr. N. Nausch betreut. Das Projekt wurde von der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. (DAHW) und der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) finanziert. K. Harling erhielt zusätzliche Förderung durch die Hedwig und Waldemar Hort Stipendienstiftung.

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns