Schwerpunktbereich Augenoberflächenstörungen und „Trockenes Auge“

Eigenserum und Therapeutic Ocular Surface Medium zur Therapie von Augenoberflächen-Erkrankungen

Prof. Dr. G. Geerling, Dr. K. Spaniol In Zusammenarbeit mit dem Institut für Transfusionsdiagnostik und Zelltherapeutika (Prof. G. Kögler) wird die Präparation von Eigenserum zur Therapie schwerer Augenoberflächenstörungen wie z. B. persistierenden Epitheldefekten optimiert. Weiterhin wird in einer Kooperation mit Prof. J. Dart (Univ. London, England) und Prof. St. Watson (Univ. Sydney, Australien) ein neuartiges, nutritives Benetzungsmittels (Therapeutic Ocular Surface Medium, TOSM) evaluiert.

  

Vergleich zweier Symptomfragebögen zur Diagnose des trockenen Auges

Dr. D. Finis, Prof. Dr. Dr. St. Schrader, Prof. Dr. Geerling

Im Rahmen einer retrospektiven Analyse unserer Spezialsprechstunde für Oberflächenerkrankungen des Auges werden verschiedene Fragebögen zur Diagnose des trockenen Auges analysiert.

  

Therapie der Meibomdrüsendysfunktion mittels Lipiflow®

Dr. D. Finis, Prof. Dr. Dr. St. Schrader, Prof. Dr. Geerling

In einer propektiv randomisierten Studie wird der Nutzen einer neuen thermodynamischen Einmalbehandlung (LipiFlow®) im Vergleich zum Standardverfahren Lidkantenpflege untersucht.

 

Einfluss der Meibographie auf die Therapie der Meibomdrüsendysfunktion mittels Lipiflow®

Dr. D. Finis, Prof. Dr. Dr. St. Schrader, Prof. Dr. Geerling

In einer Verlaufsbeobachtung werden Patienten mit unterschiedlichen Meibographiewerten vor und nach Behandlung mittels (LipiFlow®) untersucht.

  

Diagnostik der Meibomdrüsendysfunktion mittels Meibographie

Dr. D. Finis, Prof. Dr. Dr. St. Schrader, Prof. Dr. Geerling 

Im Rahmen einer retrospektiven Analyse unserer Spezialsprechstunde für Oberflächenerkrankungen des Auges wird die diagnostische Wertigkeit der Meibographie im Vergleich zu anderen Verfahren untersucht.

  

Diagnostik der Meibomdrüsendysfunktion mittels quantitativer Lipidschichtdickenmessung des Tränenfilms

Dr. D. Finis, Prof. Dr. Dr. St. Schrader, Prof. Dr. Geerling 

Im Rahmen einer retrospektiven Analyse unserer Spezialsprechstunde für Oberflächenerkrankungen des Auges wird die diagnostische Wertigkeit der quantitaven Messung der Lipidschichtdicke des Tränenfilms im Vergleich zu anderen Verfahren untersucht. Außerdem werden verschiedene Einflussfaktoren auf die Messung der Lipidschichtdicke untersucht.

  

Vergleich verschiedener lipidhaltiger Tränenersatzmittel mit mittels quantitativer Lipidschichtdickenmessung des Tränenfilms

Dr. D. Finis, Prof. Dr. Dr. St. Schrader, Prof. Dr. Geerling

Im Rahmen einer prospektiven Doppelblindstudie werden verschiedene lipidhaltige Tränenersatzmittel miteinander verglichen. Dies findet in Kooperation mit der Universitätsaugenklinik Madrid (Prof. Benítez del Castillo) statt.

  

Computergestützte Auswertung der Anfärbbarkeit der Augenoberfläche mittels Fluorezein

Dr. D. Finis, P. Ackermann, Prof. Dr. Dr. St. Schrader, Prof. Dr. Geerling

In Kooperation mit der Fachhochschule Jena (Prof. Sickerberger) sowie der Firma Oculus wird eine computergestützte, automatisierte Auswertung der Anfärbbarkeit der Augenoberfläche nach Fluoreszeinapplikation entwickelt.

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns