Nachsorge

Da es sich bei den meisten Prozessen der Schädelbasis um Tumore handelt, ist eine zum einen eine regelmäßige Nachkontrolle mit Hilfe von bildgebenden Verfahren notwendig, zum anderen muss aber auch eine Weiterbehandlung nach Operation erfolgen, wenn eine vollständige operative Entfernung nicht möglich ist.

Es stehen hierzu verschiedene radiochirurgische und strahlentherapeutische Konzepte zur Verfügung.

Allgemeine Strahlentherapie

Interdisziplinär wird individuell ein Bestrahlungsziel definiert. Die detaillierte Planung und Durchführung der Bestrahlung erfolgt dann stationär oder ambulant in der Klinik für Strahlentherapie.

Protonentherapie

Zentrum für Protonentherapie
Paul Scherrer Institut
5232 Villigen PSI
Schweiz

Stereotaktische Bestrahlung

Zielgenau wird hierbei die Strahlendosis auf ein kleines Zielvolumen konzentriert. Um das Ziel ohne Schädigung umliegender Strukturen sicher zu erfassen, wird der Kopf des Patienten für die Dauer der Bestrahlung in einem Ringsystem fixiert.

Ansprechpartner:        

Prof. Dr. J. Vesper
Neurochirurgische Klinik
Telefon: 0211/81-18408

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns