Nachrichten

Aktuell
08.04.2021

In einem YouTube-Video beantwortet Prof. Dr. Dr. Sven Meuth Fragen zur Multiplen Sklerose.

08.04.2021 – Welche Probleme tun sich für MS-PatientInnen in der Coronavirus-Pandemie auf? Was ist nach einer Diagnose am besten zu tun? Wo lassen sich seriöse Informationen finden? Und welche Forschungsergebnisse zur Multiplen Sklerose geben Anlass zur Hoffnung? Diese Fragen beantwortet Prof. Dr. Dr. Sven Meuth, Direktor der Neurologie am UKD, in der fünften Folge von "Kamera an...!".

Weiterlesen
Aktuell
21.07.2020

Nur fünf Aminosäuren bestimmen die Funktion von Glutaredoxinen in Eisenstoffwechsel oder...

21.07.2020 – Die Proteine der Glutaredoxin-Familie sind lebenswichtig. Es gibt von ihnen zwei Klassen, die zwar nahezu identische Strukturen aufweisen, aber dennoch unterschiedliche Funktionen haben. Unter Mitwirkung von Forschern der Düsseldorfer Arbeitsgruppe „Thiology“ an der Klinik für Neurologie konnte ein internationales Forschungskonsortium die molekularen Grundlagen, welche dieser unterschiedlichen...

Weiterlesen
Universitätsklinikum Düsseldorf
30.06.2020

Neurologische Komplikationen bei COVID-19

30.06.2020 – Die Fallberichte und -serien zunächst aus China, dann vor allem Italien, Spanien und den USA haben früh Hinweise dafür erbracht, dass COVID-19 Erkrankte eine Vielzahl neurologischer Komplikationen erleiden. Prof. Dr. Hans-Peter Hartung und Prof. Dr. Orhan Aktas, Klinik für Neurologie, fassen in einem Kommentar, online erschienen in Nature Reviews Neurology, die Berichte zusammen.

Weiterlesen
Universitätsklinikum Düsseldorf
17.09.2019

Neues Medikament zur Behandlung der Multiplen Sklerose

17.09.2019 – An Multipler Sklerose, einer chronisch entzündlichen Erkrankung von Hirn und Rückenmark, leiden weltweit mindesten 2,5 Millionen Patienten. Unmittelbar vor Beginn des jährlich größten MS-Kongresses (ECTRIMS) in Stockholm, wurden online zwei klinische Studien veröffentlicht, die die Wirksamkeit eines neuen Medikaments, Ozanimod, bei der Behandlung von schubförmiger Multipler Sklerose belegen.

Weiterlesen
Universitätsklinikum Düsseldorf
23.07.2019

Opicinumab Phase 2 Studie bei Multipler Sklerose – neuer therapeutischer Zugang?

23.07.2019 – Eine grundsätzlich andere als die im schubförmigen Stadium wirksame immunomodulatorische Therapiestrategie zielt darauf ab, eingetretenen Schaden wie die Entmarkung der Neurone/Axone („Nervenkabel“) mit Verlust der für die schnelle und sichere Nervenimpulsfortleitung unabdingbaren Myelinscheiden zu reparieren.

Weiterlesen
Aktuell
27.06.2019

Multiple Sklerose: Endogenes Retrovirus HERV-W maßgeblich an Schädigung des Nervengewebes beteiligt

27.06.2019 – Multiple Sklerose (MS) ist eine Autoimmunerkrankung des Zentralnervensystems (ZNS), die das Gehirn und Rückenmark betrifft. Ein Düsseldorfer Forscherteam um Prof. Dr. Patrick Küry von der Klinik für Neurologie hat zusammen mit Kollegen aus den USA und Kanada einen neuen Schädigungsweg des Nervengewebes durch ein endogenes Retrovirus entdeckt. Die Ergebnisse veröffentlichten sie nun in der...

Weiterlesen
Universitätsklinikum Düsseldorf
12.06.2019

Patienten mit Dystonie und Spastik können gegen Botulinumtoxin immun werden

12.06.2019 – Aktuelle Studie in der Fachzeitschrift „Neurology“

Weiterlesen
Universitätsklinikum Düsseldorf
20.12.2018

Prof. Hartung unter den 4 „Highly Cited Researchers 2018“ der HHU.

20.12.2018 – Rund 6.000 Wissenschaftler/-innen weltweit werden in der aktuellen Liste von Clarivate Analtytics aufgeführt, davon 4.000 für einzelne Fachgebiete, 2.000 erstmals 2018 in sog. Cross-Field Wissenschaften.

Weiterlesen
Universitätsklinikum Düsseldorf
23.11.2018

Behandlungsoptionen erkennen: Diabetes und immunvermittelte entzündliche Neuropathien

23.11.2018 – Mit den weltweit steigenden Diabetes mellitus-Erkrankungen steigt auch der dringende Bedarf, Neuropathien, oftmals Diabetes-assoziierte Nervenerkrankungen, besser behandeln zu können. Im Fachjournal "Nature Reviews Neurology" stellen Wissenschaftler der Universitäten Birmingham, Manchester, Weill Cornell Medicine-Qatar und der Klinik für Neurologie (Direktor: Prof. Hans-Peter Hartung)...

Weiterlesen
Universitätsklinikum Düsseldorf
13.11.2018

Aktuelle Übersichtspublikation aus der Klinik für Neurologie: Gute Diagnose gleich gute Therapie...

13.11.2018 – Polyneuropathien, Erkrankungen mehrerer peripherer Nerven, sind ein häufiges Krankheitsbild nicht nur in der Neurologie, sondern auch in der Allgemeinmedizin. Für die große Gruppe der Neuropathien, die auf eine Autoimmunreaktion des Organismus gegen Bestandteile der peripheren Nerven zurückgehen, gibt es gute Behandlungsmöglichkeiten. Voraussetzung dafür ist die richtige und möglichst frühzeitige...

Weiterlesen
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns