Elektrophysiologie

In den elektrophysiologischen Labors werden das Nervensystem und die Muskeln von Patientinnen und Patienten mit neurologischen Erkrankungen untersucht. Neben den seit Jahren etablierten Verfahren kommen dabei auch modernste Methoden wie multifokale visuell evozierte Potentiale oder die optische Kohärenztomographie zum Einsatz. Die Untersuchungen dienen einer zielgerichteten Diagnostik bei Erkrankungen vom Bandscheibenvorfall bis zur Multiplen Sklerose oder der Polyneuropathie.

 

Elektrophysiologische Diagnostik von Erkrankungen des Nervensystems und der Muskeln

Im Rahmen unterschiedlicher neurologischer Erkrankungen kommt es zu Störungen der Nervenleitung bzw. der Muskelaktivität. Die Klinik für Neurologie bietet sämtliche aktuellen Techniken zur Diagnostik neurologischer Ausfälle des peripheren und zentralen Nervensystems und von Muskelerkrankungen an. So können diese Störungen lokalisiert, sowie Art und Ausmaß der Schädigung bestimmt werden. Dabei ermöglichen Verlaufsbeobachtungen die Quantifizierung von Behandlungserfolgen und es können und prognostische Aussagen über den weiteren Verlauf getroffen werden.

 

Untersuchungsmethoden

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns