Lehre

Vorlesung

„Molekulare und zelluläre Neurobiologie" für Biologen, Mediziner und Psychologen

Zeit: kursbegleitend zum M-Modul (s.u.)
Ort: Wird bekannt gegeben
Schwerpunkte: Neurocytologie, Zell-Zell-Kommunikation, Entwicklung des Nervensystems, Molekulare Pathophysiologie


Praktika

M-Modul: "Zytologie, Regeneration und Pathomechanismus des Nervensystems" für Biologen
Zeit: ganztägig; 14-tägige Blockveranstaltung (1. Abschnitt)
Begrenzte Teilnehmerzahl

"Neurobiochemie" Laborpraktikum für Biologen
Zeit: 
ganztägig, 6 Wochen
Nach Absprache (Kontakt)

Methods course of the neuroscience graduate schools and the NWG: "Testing locomotor behavior of the rat".
Dieser Kurs ist von der Akademie für tierärztliche Fortbildung (ATF) als Fortbildung (16 Stunden) anerkannt.
Zeit: ganztägig, 3 Tage: 01. - 03. Juni 2016
Organisation und Registrierung: Dr. V. Estrada Email
Info: NWG


Bachelor- / Master- / Dokrorandenbetreuung

Kolloquium für Masterstudenten und Doktoranden.

Wissenschaftliche Betreuung von Bachelor- und Masterstudenten (Biologie) sowie naturwissenschaftlichen und medizinischen Doktoranden.


Dissertationen seit 2006

K. Schaepe (2015)
Identifizierung und molekulare Charakterisierung neuer neuronaler Regenerations-assoziierter Gene (RAGs) im Kontext des axonalen Wachstums in vitroHHU-Bib

B. König (2014)
Biochemical and pharmacological modulation of scarring, axon regeneration and long-term functional improvement after spinal cord injury in rat. HHU-Bib

A. Järve (2011)
Age-specific changes in regeneration potential in CNS: molecular analysis on animal model of traumatic spinal cord injury. HHU-Bib

J. Schira (2011)
Transplantation of stem cells from human umbilical cord blood to improve regeneration after spinal cord injury. HHU-Bib

N. Schiwy (2010)
Axonale Regeneration und Plastizität unterschiedlicher Fasersysteme nach Rückenmarksverletzungen und verschiedenen Behandlungsansätzen in der adulten Ratte. HHU-Bib

V. Estrada (2010)
Use of Biomatrices to Improve Axon Regeneration after Chronic Spinal Cord Injury in the Rat. HHU-Bib

F. Kruse (2009)
Cortical gene expression profiling in spinal cord repair: insight into the complexity of the neural regeneration program. HHU-Bib

E. Barbaria (2008)
The α-chemokine CXCL14 is up-regulated in the sciatic nerve of a mouse model of Charcot-Marie-Tooth disease type 1A and alters myelin gene expression in Schwann cells. HHU-Bib

J. Opatz (2007)
A role for SDF-1α in overcoming myelin-induced neurite outgrowth inhibition. HHU-Bib

C. Schulte-Eversum (2007)
Axonal Regeneration in Biohybrid Nerve Guidance Channels following Implantation into Rat Spinal Cord. HHU-Bib

U. Pippirs (2006)
Immunzytochemische und molekularbiologische Untersuchung des Proteolipids Plasmolipin.


Diplom- / Masterarbeiten seit 2006

S. Schmitz (2014)
Molekularbiologische und immunhistochemische Charakterisierung neuronaler Regenerations-assoziierter Genkandidaten des peripheren Nervensystems.

S. Heller (2014)
Anwendung von Stammzellen aus humanem Nabelschnurblut und eines Polyehylenglykol-Biopolymers zur Regeneration nach chronischer Rückenmarksverletzung in der Ratte.

H. Lodin (2013)
Inhibitoren und Schlüsselfaktoren der Extrazellulärmatrixsynthese nach Verletzung des zentralen Nervensystems ,

V. Antoni (2013)
Einsatz eines mikromechanischen Verbindungselements und Chondroitinase ABC im verletzten Rückenmark der Ratte.

N. Hamacher (2012)
Einfluss von USSC nach Transplantation in ein Modell traumatischer Rückenmarksverletzung auf frühe inflammatorische Prozesse und lokomotorische Erholung.

S. Krafft (2011)
Effekte verschiedener narbenreduzierender Behandlungsstrategien auf Extrazellulärmatrix und Neuritenwachstum in einem in vitro Modell für Narbenbildung.

M. Boras (2011)
Einfluss Regeneration-assoziierter Gene auf das axonale Wachstum.

S. Volmering (2011)
Der Einfluss des Chemokins SDF-1 auf die axonale Regeneration.

E.M. Peters (2011)
Modulation der fibrösen Narbe und axonaler Regeneration im verletzten Rückenmark der adulten Ratte nach Behandlung mit Eisenchelatoren und regenerationsfördernden Substanzen: Immunhistologie und lokomotorisches Verhalten.

K. Malik (2010)
Charakterisierung Regenerations-assoziierter Gene nach Läsion des Ischiasnervs der Ratte.

N. Glositzki (2008)
Untersuchung der Regeneration sensorischer Fasern nach Rückenmarksläsion in der adulten Ratte.

B. Buhren (2007)
Expression Analysis of Genes associated with Regeneration after a Peripheral Nerve Injury.

M. Gasis (2007)
Untersuchung axonaler Wachstumsinhibitoren in traumatischen Rückenmarksläsionen bei der Ratte.

J. Schira (2006)
Neurale Differenzierung humaner Stammzellen aus Nabelschnurblut.


Bachelorarbeiten

C. Keup (2013)
Identifizierung differenziell regulierter Signalmoleküle nach rekombinanter Überexpression der neuronalen regenerationsassoziierten Genkandidaten Claudin-4, Dusp-6 und Klf-6 in vitro.

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns