Arbeitsrichtungen / Forschungsschwerpunkt

A. Synaptische Neurotransmission

  • Quantifizierung der D2-,D4 und 5HT2-Rezeptoren im menschlichen Gehirn bei Depression
  • Die Bedeutung von 11C-markiertem Cholin als Marker der Acetylcholinsynthese in vivo

B. Repräsentation des deklarativen Gedächtnisses beim Menschen

  • Untersuchungen mit der PET und fNMR

C. Stoffwechselcharakterisierung differenzierter Tumoren

  • Untersuchung der Methyltyrosinaufnahme in Gliomen und Rezidiven unter Therapieeinflüssen
  • Untersuchung der Differenzierung von Urogenitaltumoren unter Chemotherapie
  • Viabilitätsuntersuchungen von kindlichen Tumoren und Metastasen nach Polychemotherapie
  • Charakterisierung der IBZM-Aufnahme in melanotischen und amelanotischen Melanomen

D. Optimierung der PET- und SPECT-Technologie

  • Hochauflösende Multipinhole-SPECT-Tomographie für Kleintiere
  • Validierung von Kleintierkameras
  • Kompartmentmodellierung zur Charakterisierung isolierter Stoffwechselschritte

Stichworte : Neurotransmission, Depression, Deklaratives Gedächtnis, Tumorstoffwechsel, Emissionstomographie, Biodistributionen, Liposome, Peptide, Rheumatoide Arthritis 

Publikationen zu diesen Arbeitsgebieten

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns