Details zum Stellenangebot
Stellenbezeichnung Datenschutzbeauftragte/Datenschutzbeauftragten (m/w/d) 496/19
Arbeitsbeginn ab sofort
Berufsgrupppe Sonstige
Einrichtung Stabstelle Datenschutz


Mit rund 8.000 Beschäftigten ist das Universitätsklinikum mit seinen Tochtergesellschaften einer der größten Arbeitgeber Düsseldorfs und entwickelt sich permanent weiter. Durch seine Größe und optimale Ausstattung sowie die Verbindung zu Forschung und Lehre bietet das Universitätsklinikum ein breitgefächertes Aufgabenspektrum, das den Arbeitsalltag äußerst vielfältig gestaltet. Aus diesem Grunde suchen wir motivierte Menschen, die sich den Veränderungsprozessen stellen und darin eine persönliche Herausforderung sehen.

 Für unsere Stabstelle Datenschutz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

 

Datenschutzbeauftragte/

Datenschutzbeauftragten (m/w/d)

  

Die Tätigkeiten umfassen:

 

  • Unterrichtung und Beratung der verantwortlichen Stellen und der Beschäftigten, die Verarbeitungen durchführen
  • Beratung bei der Datenschutz-Folgenabschätzung und Überwachung ihrer Durchführung
  • Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörden
  • Überwachung der Einhaltung der Datenschutzvorschriften
  • Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde
  • Schulung der an den Verarbeitungsvorgängen beteiligten Mitarbeiter/innen
  • Betroffene Personen können die/den Datenschutzbeauftragte/n zu allen mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und mit der Wahrnehmung ihrer Rechte gemäß der DS-GVO im Zusammenhang stehenden Fragen zu Rate ziehe (Art. 38 Abs. 4 DS-GVO)

 

Voraussetzungen:

 

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Betriebswirtschaftslehre, Jura oder IT) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Langjährige Berufserfahrung in einer Tätigkeit im Bereich des Datenschutzes erwünscht
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Informationssicherheit
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich der personenbezogenen Daten gern. § 9 DS-GVO
  • Umfangreiche Kenntnisse IT-Sicherheitsgesetze sowie rechtliche Rahmenbedingungen
  • Fähigkeit zur Erfüllung der Aufgaben nach Art. 39 DS-GVO
  • Fachkompetenz in den Bereichen Risikoanalyse und IT-Sicherheitszertifizierungen/-audits
  • Erfahrung mit Managementsystemen und ausgeprägte IT-Affinität
  • Kenntnisse der betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge und der Strukturen in einem Krankenhaus, vorzugsweise in einer Universitätsklinik
  • Ausgeprägte analytische, organisatorische und kommunikative Fähigkeiten

 

 

Die Vergütung erfolgt nach TV-L in die Entgeltgruppe 13.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte innerhalb von 2 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige postalisch oder per E-Mail an folgende Anschrift:

 

 

 

Universitätsklinikum Düsseldorf

D 01.2.1 – Kennziffer: 496/19, Moorenstr. 5, 40225 Düsseldorf

bewerbungen@med.uni-duesseldorf.de



zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns