zurück zur Übersicht
5. Michael Berger-Gedächtnis-Vorlesung am Mittwoch, 20. Mai 2015, Düsseldorf

5. Michael Berger-Gedächtnis-Vorlesung am Mittwoch, 20. Mai 2015, Düsseldorf

Düsseldorf

von 16.00 bis 17.30 Uhr in der O.A.S.E., Düsseldorf

(HHU, Universitätsstraße 1, Geb. 16.61, 40225 Düsseldorf; Parken P5/P6

Preisträger 2015: Peter T. Sawicki: „Die Unsterblichkeit des Goldenen Kalbs“

 

Der ehemalige Direktor der Klinik für Stoffwechselkrankheiten und Ernährung des Universitätsklinikums Düsseldorf, Prof. Dr. med. Dres. h.c. mult. Michael Berger, hatte zahlreiche wissenschaftliche Positionen inne, u.a. Dekan der Medizinischen Fakultät sowie Präsident der deutschen und europäischen Diabetesverbände. Michael Berger etablierte an seiner Klinik 1985 das WHO Collaborating Centre for Diabetes Treatment and Prevention und zusammen mit Prof. Dr. med. Bernd Richter im Jahre 2000 die Cochrane Review Group for Metabolic and Endocrine Disorders. Er war Empfänger der höchsten diabetologischen Ehrenerweisungen, wie der Claude Bernard Medaille der europäischen Diabetesgesellschaft (EASD) und der Harold Rifkin Auszeichnung der amerikanischen Diabetesgesellschaft (ADA). Michael Berger war Mitbegründer des Deutschen Netzwerkes Evidenzbasierte Medizin (DNEbM) und stellte dieses Momentum in den Mittelpunkt seiner klinischen Aktivitäten und Lehrtätigkeiten. Sein steter Fokus war jedoch der Patient in seiner ganzen Individualität, was international strukturelle Patienten-Edukationsprogramme für diverse chronische Erkrankungen als integralen Bestandteil der Versorgung etablierte und zunehmend patienteninformierte Entscheidungsprozesse in das reguläre Arzt-Patientenverhältnis einführte. Michael Berger verstarb am 18. August 2002.

Prof. Dr. med. Peter T. Sawicki wurde in Warschau, Polen geboren und studierte Humanmedizin in Bonn und Düsseldorf. Seine klinische Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin führte er am Universitätsklinikum der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf durch. Seit 1991 ist Peter Sawicki Diabetologe nach den Richtlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft. Von 1984 bis 2000 durchlief erverschiedene Stadien seiner klinisch-wissenschaftlichen Tätigkeit an der damaligen Klinik für Stoffwechselkrankheiten der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf - vom Assistenzarzt zum Oberarzt zum leitenden Oberarzt. 
Peter Sawicki hatte zahlreiche Mitgliedschaften in Gremien und Gesellschaften inne, so war er unter anderem Mitglied des Herausgebergremiums des „arznei-telegramm" (Berlin), Vize-Präsident des Deutschen Netzwerks „Evidenzbasierte Medizin“, sowie Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen und Mitglied des Gesundheitsforschungsrats des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Frühere Preisträger der Michael Berger-Gedächtnis-Vorlesung:

Sir Nicholas Wald, UK; Hilda Bastian, USA; Peter Götzsche, Denmark; Iain Chalmers, UK

Eine Veranstaltung des Instituts für Allgemeinmedizin (ifam), der Cochrane Metabolic and Endocrine Disorders Group (CMED) und des Centre for Health and Society (CHS) der Medizinischen Fakultät der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf

Einladungsflyer zum Download (pdf)

zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns