Koordinierungszentrum für Klinische Studien (KKS)

Das Koordinierungszentrum für Klinische Studien (KKS) ist eine zentrale Einheit der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Aufgabe des KKS ist die Unterstützung aller Aspekte klinischer Studien unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Kriterien, Good Clinical Practice (GCP) sowie allen geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Leitlinien. Dies betrifft sowohl zulassungsrelevante als auch wissenschaftsgesteuerte Studien, sogenannte investigator-initiated trials (IITs).

Des Weiteren gehören die Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für das Studienpersonal (z. B. Mitglieder der Prüfgruppe, Studienleiter) zum Tätigkeitsprofil des KKS.

Das KKS Düsseldorf ist Mitglied im KKS Netzwerk (KKSN). Das KKS Netzwerk setzt sich zur Aufgabe, klinische Studien vernetzt, übergreifend und mit einem einheitlich hohen Standard zu realisieren.