Station ZN24: Bewegungsstörungen und Neuromodulation

Unsere Station beschäftigt sich vorrangig mit der diagnostischen Abklärung und Therapie von Bewegungsstörungen und neurodegenerativen Erkrankungen. Neben Parkinsonsyndromen zählen hierzu Erkrankungen wie Dystonien, Chorea, Myoklonien, Ticstörungen, Ataxien oder Tremorerkrankungen.  Auch die Abklärung und Therapie von Demenzen gehört zum Schwerpunktbereich der Station. All diese Erkrankungen führen insbesondere im fortgeschrittenen Stadium zu einer ausgeprägten Einschränkung der Autonomie im Alltag und der Umgang mit Ihnen stellt oft auch für Angehörige eine Herausforderung dar.

Unser Team bietet ein umfassendes Spektrum der diagnostischen Abklärung. Dazu gehören neben einer standardisierten Evaluation und Anpassung gängiger Therapieverfahren durch ein hierfür speziell geschultes Team eine umfassendes Angebot zusatzdiagnostischer Maßnahmen. Hierzu zählen umfassende neuropsychologische Untersuchungen, nuklearmedizinische und radiologische Verfahren, die strukturelle Darstellung bestimmter Hirnabschnitte mit der transkraniellen Parenchymsonographie sowie umfassende elektrophyisologische Untersuchungen (EEG mit Backaveraging, Tremoranalyse etc.).

In den vergangenen Jahren hat das zunehmende Verständnis von Bewegungsstörungen und neurodegenerativen Erkrankungen auch zu einem deutlichen Zuwachs von therapeutischen Strategien verholfen. Dies umfasst sowohl medikamentöse  Optionen wie auch die Möglichkeit zur Neuromodulation mithilfe der funktionellen Neurochirurgie. Unser Team verfügt über eine ausgeprägte Expertise bei allen derzeit etablierten Therapieformen. Dazu zählen die Tiefe Hirnstimulation, verschiedene Arten von Pumpentherapien, Injektionen mit Botulinumtoxin und die elaborierte Anpassung der oralen Medikation. Der engmaschige interdisziplinäre Austausch, vor allem mit unseren Kollegen der funktionellen Neurochirurgie, garantiert dabei die optimale Versorgung unserer Patienten. Auch unser wissenschaftliches Interesse ist darauf ausgelegt, zukünftig unseren Patienten eine noch bessere Therapie zukommen zu lassen. In diesem Rahmen nimmt unsere Klinik regelmäßig an klinischen Studien teil und bietet somit auch unseren Patienten die Möglichkeit, aktiv zur weiteren Verbesserung der therapeutischen Optionen beizutragen. Als eines von wenigen Zentren deutschlandweit verfügt unsere Abteilung über zudem über die Möglichkeit zur  Magnetenzephalographie.

Bereichsleitung
Univ-Prof. A. Schnitzler
Oberärzte
PD Dr. M. Südmeyer
PD Dr. L. Wojtecki
Dr. S. Groiss (FOA)
Pflegeleitung
T. Hauger
N.N.
Sekretariat
Telefon: 0211-81-08310
Logo AGTHS
 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 28.06.2017
  • URL zur aktuellen Seite: http//www.uniklinik-duesseldorf.de/unternehmen/kliniken/klinik-fuer-neurologie/klinik/stationen/zn24-bewegungsstoerungen-und-neuromodulation/