zurück zur Übersicht
Bundesweit 5.000. DHL-Packstation auf dem Campus der Uniklinik eröffnet

Bundesweit 5.000. DHL-Packstation auf dem Campus der Uniklinik eröffnet

DHL hat auf dem Campus der Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) die bundesweit 5.000. DHL Packstation in Betrieb genommen. Der Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf, Thomas Geisel, der kaufmännische Direktor des UKD, Ekkehard Zimmer, sowie Holger Bartels, Geschäftsbereichsleiter des Multikanalvertriebs Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group, weihten die neue Packstation offiziell ein.

An der 5.000. Packstation in der Düsseldorfer Moorenstraße können DHL Kunden ihre DHL Pakete jetzt ab sofort abholen und versenden. Die Kapazität des neuen Automaten umfasst 12 Module mit 101 Fächern. In Düsseldorf gibt es insgesamt bereits über 40 Packstationen.

"Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ist die Packstation eine sehr nützliche Erfindung. Der Kontakt zwischen Paketbote und Empfänger wird dadurch überflüssig, eine mögliche Infektionsquelle fällt weg. Und zugleich ist die Packstation gerade für Berufstätige eine tolle Alternative zur Lieferung. Schön, dass die 5000. Packstation Deutschlands nun in Düsseldorf auf dem Gelände der Universitätsklinik aufgestellt wurde", sagte Thomas Geisel.

Ekkehard Zimmer freute sich darüber, dass mit der Packstation ein weiterer Wunsch der Beschäftigten erfüllt wird: "Gerade in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie ist es für das Krankenhauspersonal eine tolle Hilfe, wenn sie Pakete in der Nähe des Arbeitsplatzes versenden und empfangen können. Wir setzen uns als Vorstand immer wieder für Projektvorschläge aus der Belegschaft ein, denn auch solche Serviceangebote machen den Arbeitsplatz Uniklinik Düsseldorf weiter attraktiv."

"Die Packstation ist im Zuge des wachsenden Onlinehandels aus dem Leben vieler Menschen nicht mehr wegzudenken und hat sich insbesondere auch in der derzeitigen Corona-Krise als eine besonders beliebte und sichere Form des kontaktlosen Empfangs und Versendens von Paketen erwiesen", erklärte Holger Bartels. So hätten sich seit Beginn der Krise im März 2020 überproportional viele Neukunden für die Packstation registriert. Zudem würden Kunden vor allem immer häufiger die Möglichkeit nutzen, Retouren und vorfrankierte Sendungen kontaktlos über die Packstation zu verschicken. Holger Bartels betonte, dass DHL am Plan festhalte, bis Anfang 2021 rund 7.000 DHL Packstationen bundesweit zu installieren, und zwar sowohl für die Menschen in der Stadt als auch auf dem Land.

zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns