zurück zur Übersicht
Erneut mehr als 2.000 Geburten in der Düsseldorfer Uniklinik
Erneut mehr als 2.000 Geburten am UKD: Am 10. Dezember 2018 kam die kleine Ava auf die Welt. Mama Laura freut sich ganz besonders und konnte die Klinik mittlerweile wieder verlassen. (Foto: UKD)

Von: Tobias Pott

Erneut mehr als 2.000 Geburten in der Düsseldorfer Uniklinik

Mit der Geburt der kleinen Ava am Montag, 10. Dezember 2018, gab es an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) im dritten Jahr in Folge mehr als 2.000 Geburten. Rund 2.090 Kinder wurden geboren. Bis zum Ende des Jahres erwartet der Kreißsaal am UKD 2.060 Geburten – eine erneute Steigerung zum vergangenen Jahr: Im Jahr 2017 wurden am UKD bei rund 2.050 Geburten mehr als 2.130 Kinder geboren.

„Dass wir erneut so hohe Geburtszahlen in der Boom-Stadt Düsseldorf haben, zeugt von der hervorragenden Qualität unseres Mutter-Kind-Zentrums mit Geburtshilfe und der direkten Betreuung der Säuglinge in der Neonantologie der Kinderklinik am UKD. Mein besonderer Dank gilt dem Team des Kreissaals für seinen unermüdlichen Einsatz“, freut sich Prof. Dr. Tanja Fehm, Direktorin der Frauenklinik.

Die vier Kreißsäle der Klinik wurden im Jahr 2017 im laufenden Betrieb aufwendig saniert. Technisch sind sie mit einer hochmodernen CTG-Anlage (umgangssprachlich: Herztonwehenschreiber) ausgestattet. „Wir sind dadurch in der Lage, auf höchstem Niveau Schwangere und ihre ungeborenen Kinder zentral zu überwachen und jederzeit zu reagieren“, erklärt Dr. Percy Balan, Oberarzt des UKD-Kreissaals. Mit der neuen CTG-Anlage gehört die Düsseldorfer Frauenklinik zu den modernsten Geburtshilfe-Standorten Deutschlands.

Hintergrund:
Jeden Tag finden an der UKD-Frauenklinik fünf bis sechs Geburten statt. Etwa jede fünfte Geburt gilt davon heutzutage als Risikogeburt. Insbesondere bei ihnen und bei Frühgeburten arbeitet die Klinik im Perinatalzentrum eng mit der neonatologischen Abteilung für Neugeborene der Kinderklinik zusammen. Das Zentrum  ist durch die Ärztekammer Nordrhein als Perinatalzentrum Level 1 zertifiziert. Das bedeutet die höchste Qualitätsstufe in der Versorgung.

 

Jeden Dienstag ab 18 Uhr bietet das Team des UKD-Kreissaals Führungen durch die Räumlichkeiten an. Zudem gibt es ebenfalls dienstags eine Sprechstunde für Risikoschwangere. Weitere Informationen zum Mutter-Kindzentrum am UKD finden sich auf der Homepage der Klinik (http://www.uniklinik-duesseldorf.de/unternehmen/kliniken/klinik-fuer-frauenheilkunde-und-geburtshilfe/unsere-zentren- spezialabteilungen/mutter-kindzentrum-kreisssaal/geburtshilfe/kreisssaal/

zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns