zurück zur Übersicht
Fotobox für die UKD-Kinderkrebsstation

Von: Susanne Blödgen

Fotobox für die UKD-Kinderkrebsstation

Kleine fotografische Erinnerungen: Dank einer Spende gibt es am UKD jetzt eine Fotobox für krebskranke Kinder und Jugendliche.

Eine Krebserkrankung ist häufig immer noch ein Gesprächstabu. Viele Menschen reden nicht gerne über das Thema Krebs - besonders, wenn es um Kinder und Jugendliche geht. Für Betroffene ist die Krebserkrankung aber ein Teil ihres Lebens und auch ihres Alltags. Fotos können zu wichtigen Zeugnissen von Meilensteinen werden, die in der Behandlung erreicht wurden. Um diese Meilensteine festzuhalten, gibt es auf der Krebsstation für Kinder- und Jugendliche des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) nun eine dauerhafte Fotobox, mit welcher Fotos gemacht und dann auch direkt ausgedruckt werden können.

Möglich wurde das dank einer Spende des Fotoprojekts „Flugkraft“ der Fotografin Marina Proksch-Park sowie des „Ladies Circle Düsseldorf“, einer Gruppe Frauen aus Düsseldorf, die sich ehrenamtlich für soziale Projekte engagieren.

„Viele Kinder und Jugendliche verbringen im Laufe ihrer Behandlung viel Zeit bei uns hier im Krankenhaus. Das kann manchmal schon ziemlich zermürben, besonders für ältere Jugendliche ist das nicht immer einfach. Wir freuen uns, dass wir mit der neuen Fotobox auch für diese Altersgruppe nun ein neues Angebot haben“, erklärt Tim Germerdonk, Psychologe an der UKD-Klinik für Kinder- Onkologie, Hämatologie und Klinische Immunologie. „Zusätzlich können nun die vielen besonderen Momente auf unserer Station festgehalten werden. Die Fotos werden direkt ausgedruckt und können dann von den Patientinnen und Patienten auch mit nach Hause genommen werden. Einen herzlichen Dank dafür an die Teams von Flugkraft und dem Ladies Circle Düsseldorf.“

zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns