zurück zur Übersicht
Girls’Day und Boys‘Day 2019 am UKD: Einblicke in den Arbeitsalltag im Krankenhaus
Einmal über den Tellerrand blicken und dabei einen Blick hinter die Kulissen von Düsseldorfs größtem Krankenhaus bekommen: UKD nimmt teil am Girls’Day und Boys’Day (Foto: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

Düsseldorf

Von: Susanne Blödgen

Girls’Day und Boys‘Day 2019 am UKD: Einblicke in den Arbeitsalltag im Krankenhaus

Einmal über den Tellerrand blicken und dabei einen Blick hinter die Kulissen von Düsseldorfs größtem Krankenhaus bekommen: 50 Schülerinnen und Schüler ab der siebten Klasse aus Düsseldorf und der Umgebung besuchen am Donnerstag, 28. März 2019, anlässlich des diesjährigen Girls’Day und Boys’Day das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD). Mögliche Ausbildungen und die Arbeit in Technik und der IT stehen dabei im Mittelpunkt der Teilnehmerinnen des Girls’Day, während die Teilnehmer des Boys’Day sehen, wie der Klinikalltag einer Pflegekraft abläuft und eine der beiden Betriebskindertagesstätten besuchen.

In diesem Jahr nimmt das UKD gemeinsam mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) an dem Berufsorientierungsprojekt teil. In Kooperation mit den Büros der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten beider Institutionen und des Studierendenservice wird es auf dem Gelände der Uni Düsseldorf für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Girls’Day und des Boys’Day zusätzlich zu den Rundgängen noch eine kleine Infomesse für alle Fragen rund um das Thema Ausbildung und Studium geben. Ein gemeinsames Mittagessen in der Mensa, Führungen über den Campus und der Besuch der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf geben zudem einen ersten Eindruck vom Leben an der Universität und dem Universitätsklinikum.

Zum Girls’Day und Boys’Day:
Der ‚Girls'Day – Mädchenzukunftstag‘ und der ‚Boys'Day – Jungenzukunftstag‘ sind die größten Berufsorientierungsprojekte für Schülerinnen und Schüler weltweit. Die bundesweiten Aktionstage werden vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. koordiniert und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben alleine beim Girls‘Day etwa 1,7 Millionen Mädchen teilgenommen. 

zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns