zurück zur Übersicht
Mein UKD: Schicken Sie uns Ihre UKD-Kapellen-Bilder
Ein Bild aus der Gründerzeit der Uniklinik Düsseldorf. Seit mehr als 110 Jahren ist die Kapelle spiritueller Mittelpunkt der Klinik und Teil des Klinikgeschehens: Uniklinik Düsseldorf sucht alte Kapellenfotos (Bild: Stadtarchiv – Landeshauptstadt Düsseldorf/ 027-212-006)

Von: Susanne Blödgen

Mein UKD: Schicken Sie uns Ihre UKD-Kapellen-Bilder

Seit mehr als 110 Jahren spendet sie Patienten und Mitarbeitern Kraft: Erbaut im Jahr 1908 gehört die Heilig-Geist-Kapelle zu den ältesten Gebäuden auf dem weitläufigen Gelände des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD). Seit jeher ist sie spiritueller Mittelpunkt der Klinik und Teil des Klinikgeschehens. In diesen Jahren hat sie viel gesehen: Geschichtliche Ereignisse, glückliche Momente wie Taufen oder herzzerreißende Einzelschicksale.

In einer Ausstellung möchte das UKD genau diese persönlichen Erinnerungen der Düsseldorfer an die Klinikkapelle in den Vordergrund stellen. Dazu ruft sie alle ehemaligen Patientinnen und Patienten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und interessierte Düsseldorfer dazu auf, die Fotoalben und -kisten zu durchforsten und Bilder oder Erinnerungen an die Kapelle zu finden und der Klinik zu schicken. Am Ende werden alle Bilder und die dazugehörigen Geschichten in einer Ausstellung gezeigt. Sind Sie oder Ihre Kinder vielleicht in der Kapelle getauft worden? Haben Sie einmal am UKD gearbeitet oder in der Nähe gewohnt und haben die Kapelle immer besucht? Oder haben Sie eine ganz eigene Geschichte mit der UKD-Kapelle? Dann schicken Sie Ihre Bilder und Geschichten an: kapellengeschichten@med.uni-duesseldorf.de.

110 Jahre Tradition frisch renoviert: Unterstützer gesucht

Anlass für die Ausstellung ist der absehbare Abschluss der Renovierung der Kapelle und der Austausch der alten Kapellenfenster. In der Finanzierung der Modernisierung des Kapellengebäudes war die Erneuerung der Fenster nicht vorgesehen und wurden stattdessen über Spendengelder realisiert.

„Dank vieler Unterstützer konnten wir einen Großteil der Fenster bereits austauschen“, freut sich Prof. Dr. Rainer Haas, Direktor der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Klinische Immunologie am UKD und Mitbegründer des Initiativkreises „Campus-Kapelle“, der sich maßgeblich für die Renovierung eingesetzt hat. „Aktuell suchen wir noch Unterstützer, damit wir auch noch die letzten Fenster austauschen können.“

UKD-Kapelle: Ein Rückzugsort mit ganz besonderen Erinnerungen

„Es freut uns immer wieder, wenn uns Menschen erzählen, wie wichtig ihnen unsere Kapelle ist und wie lange viele schon mit ihr verbunden sind“, erklärt Pfarrer Andreas Paling von der Katholischen Klinikseelsorge. „Krankenhäuser sind besondere Orte. Hier erleben Menschen sehr emotionale und ganz individuelle Geschichten – von den glücklichsten Situationen auf der Geburtenstation bis zu den schmerzlichen Momenten. Unsere Kapelle ist in solchen Momenten ein Rückzugsraum, wo man wieder Kraft schöpfen und auch zur Ruhe kommen kann.“

Sein evangelischer Kollege Pfarrer Martin Iwanow betont: „Uns ist es eine Herzensangelegenheit nun einen Aufruf zu starten, dass man uns Fotos und die dazu gehörigen Geschichten schicken soll, damit wir eben genau diese individuellen Erlebnisse und Erinnerungen der Menschen an unsere Kapelle in einer Ausstellung in den Vordergrund stellen können. Egal, ob es noch ganz alte Bilder sind oder aktuellere. Wir freuen uns über jede Geschichte.“

Bitte alle Bilder und Geschichten an: kapellengeschichten@med.uni-duesseldorf.de

Spendenadresse Kapellenfenster
Kontoinhaber: Universitätsklinikum Düsseldorf
Bank: Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN: DE94 3005 0110 0010 0015 50
SWIFT-BIC: DUSSDEDDXXX
Verwendungszweck: IA 701 320 524 (bitte unbedingt angeben)

Weitere Informationen unter: www.klinikseelsorge-duesseldorf.de/  

zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns