zurück zur Übersicht
Studie zu Arztbriefen -  Befragung unter Hausärzten
© Pixabay

Studie zu Arztbriefen - Befragung unter Hausärzten

Düsseldorf / HHU

Befragung unter Hausärzten
Studie zu Arztbriefen

Klinische Entlassungsbriefe sind häufig unstrukturiert, fehlerhaft und werden von den weiterbehandelnden Hausärzten als missverständlich erlebt. Dies hat eine Studie zur Qualität von Arztbriefen ergeben, die von den Linguisten Dr. Sascha Bechmann und Julia Riedel M.A. vom Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft der Universität Düsseldorf in Zusammenarbeit mit deutschen Hausärzteverbänden durchgeführt wurde. 197 Hausärzte wurden darin zu den häufigsten Problemen in Arztbriefen befragt. Die Studie offenbart, dass einheitliche Standards fehlen, mit denen Missverständnisse künftig vermieden werden können. Sie zeigt auch: Es mangelt bislang an systematischen Untersuchungen sowohl zur Lese- als auch zur Schreibpraxis deutscher Ärzte. Und sie lässt erkennen, dass Aufwand und Nutzen bei Arztbriefen oft in keinem Verhältnis stehen.

Weiterführende Informationen unter der Pressemeldung vom 17.04.2019 der HHU

https://www.uni-duesseldorf.de/home/universitaet/weiterfuehrend/pressebereich/pressemeldungen/news-detailansicht/article/arztbriefe-sind-oft-unstrukturiert-und-fehlerhaft.html?cHash=756f493e702d708f5bfaf79b90ae5882

zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns