zurück zur Übersicht
Uniklinik Düsseldorf im Normalbetrieb mit geänderter Besucherregelung

Uniklinik Düsseldorf im Normalbetrieb mit geänderter Besucherregelung

Aufgrund der aktuell weitgehend stabilen COVID-19-Patientenzahl finden am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) wieder alle ambulanten und stationären Behandlungen im normalen Umfang statt. In den Monaten zuvor musste das UKD immer wieder Kapazitäten so anpassen, dass die zusätzlichen COVID-19-Patienten gut versorgt werden konnten. Dafür waren zeitweilig planbare Behandlungen verschoben worden. Dies ist nun nicht mehr notwendig.

Angepasst wurde jedoch die Besucherregelung. Trotz des weiterhin formal geltenden Besuchsverbotes, soll es am UKD in Ausnahmefällen weiterhin die Möglichkeit für Besuche geben, da der persönliche Kontakt zu nahestehenden Personen die Genesung ganz wesentlich unterstützt.

Der Besuchsverkehr bedarf allerdings einer klaren Regelung, damit die Sicherheit der PatientInnen, Beschäftigten und BesucherInnen auch bei den aktuell steigenden Inzidenzen gewährleistet ist. Eine aktualisierte „Besuchsregelung“ schafft hier Klarheit und gilt ab dem 22. März. Sie ist im Internet unter www.uniklinik-duesseldorf.de/besucherregelung abrufbar.

Besuch ist danach zulässig, wenn eine Patientin/ein Patient

  • länger als sechs Tage im UKD behandelt werden muss oder
  • schwersterkrankt ist oder im Sterben liegt oder
  • auf der Palliativstation liegt
  • in der Kinderklinik behandelt wird und unter 18 Jahre alt ist
  • und bei Wöchnerinnen

Besucherkarten mit der Information, welche Patientin/welcher Patient nach dieser Regelung besucht werden darf, werden bei Bedarf auf den Stationen ausgestellt und an Kontrollpunkten an den Haupteingängen geprüft. Besuche auf den Normalpflegestationen sind in der Zeit zwischen 13:00 und 15:00 Uhr zulässig. Auf IMC-, Intensiv- und Palliativstation gelten gesonderte Besuchsmöglichkeiten nach Vereinbarung mit der betreffenden Station.

Es wird darum gebeten, die Besuche so zu koordinieren, dass sich zur Vermeidung von Ansteckungen nach Möglichkeit in jedem Patientenzimmer nur eine Besucherin/ein Besucher gleichzeitig aufhält.

Darüber hinaus empfiehlt das UKD jeder Besucherin und jedem Besucher, sich vor dem Besuch im Krankenhaus zum Schutz der Patientinnen und Patienten an einem in der Stadt Düsseldorf angebotenen Testorte per Schnelltest Sicherheit geben zu lassen, dass keine akut übertragbare Coronavirus-Infektion vorliegt.

zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns