zurück zur Übersicht
Wünsche und Hoffnungen steigen lassen: Luftballonaktion der Uniklinik-Azubis
Pflegeschüler lassen zusammen mit Patienten die Wunschballons steigen (Foto: Universitätsklinikum Düsseldorf)

Von: SUSANNE BLÖDGEN

Wünsche und Hoffnungen steigen lassen: Luftballonaktion der Uniklinik-Azubis

„Lass dich nicht hängen, kämpfe für dich, damit dein Umfeld nicht zerbricht“, stand auf einer der Karten, die an bunten Luftballons hingen. Schülerinnen und Schüler des zweiten Lehrjahres der Gesundheits- und Krankenpflege am Universitätsklinikum Düsseldorf ließen sie am Freitag, den 17. Februar 2017, an der MNR-Klinik gemeinsam mit Patienten steigen. Als Projekt im Modul „Tumorkranke Menschen pflegen“ hatten sie Wünsche und Hoffnungen von Onkologiepatienten aus der Kinder-, Frauen- und MNR-Klinik gesammelt, um diese gemeinsam steigen und so symbolisch loszulassen. Unterstützt wurde die Aktion durch Torsten Rantzsch, Pflegedirektor der Uniklinik.

„In dem Modul lernen die Schüler alles rund um das Thema Onkologie – von der Pflege bis hin zu Therapiemöglichkeiten. Sie kommen außerdem in direkten Kontakt mit Patienten auf den verschiedenen Stationen. Am Ende organisiert die Klasse immer eine kleine Aktion – in diesem Jahr haben sie sich für die ‚Wunschballons‘ entschieden“, erklärt Anja Völkering, Lehrerin am Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe. Grundgedanke der Schüler war ein gemeinsames Innehalten und die Patienten bei ihrer Heilung mental zu unterstützen. „Uns war es wichtig, dass wir ihnen bei dem Freilassen von Ängsten und Wünschen beistehen können“, beschreibt Lisa Wimmer aus dem Schüler-Team. Organisiert haben sie das Projekt vollständig selber: Von der Planung bis zur Durchführung.

zurück zur Übersicht
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns