Lehre

In der Lehre wollen wir den uns anvertrauten Studenten medizinische Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln sowie ihre praktischen Fähigkeiten schulen. Dafür versuchen wir unsere Arbeit durch die „Augen“ der Studenten zu betrachten, um so die Probleme der Studenten besser verstehen und nachvollziehen zu können. Wir wollen mit Einfühlungsvermögen motivierend auf die Studiengruppen einwirken und uns selber dadurch authentisch präsentieren, um so Glaubwürdigkeit und Kompetenz auszustrahlen.

 

Curriculum:

Es ist wichtig, den Studierenden aktuelles Wissen im klinisch relevanten Zusammenhang zu vermitteln und dabei unterschiedliche Möglichkeiten an Methoden und Gruppenstärken anzubieten. Auf diese Weise möchten wir möglichst viel Aufmerksamkeit bei den Studenten generieren, um damit einen nachhaltigen Lernerfolg erzielen. Hierfür bietet unsere Abteilung eine breite Beteiligung beim Curriculum an.
Den Stundenplan können Sie unter folgendem Link einsehen: Stundenplan

 

Praxisblock:

Durch Interaktivität und die Nähe zu den Studierenden in unseren Lehrveranstaltungen versuchen wir ein positives, stressfreies Lernumfeld aufzubauen und auf die unterschiedlichen Bedürfnisse möglichst individuell einzugehen. Dabei ist es wichtig, die Gesamtgruppe nicht  aus dem Blick zu verlieren und  auf das Unterrichtsziel zugeschnittene Lehrmittel einzusetzen, um so einen guten Lehrerfolg zu erzielen. Unsere Abteilung bietet deswegen für die Studenten des Praxisblocks individuellen Kleingruppenunterricht an.
Den Wochenablaufplan für den Praxisblock können Sie unter folgendem Link einsehen: Praxisblockstudenten

 

Wahlpflichtfächer:

Um bei den Studenten ein besseres Verständnis für operative Problematiken, deren praktische Umsetzung sowie das wissenschaftliche Arbeiten zu fördern, entwickelte die Klinik mehrere Kurse als Wahlpflichtfächer. Durch den regelmäßigen Unterricht kann das Verständnis der Studenten für das Fach Chirurgie und hier ganz speziell Gefäß- und Endovaskularchirurgie entscheidend vertieft werden.

 

  • Operationskurs:

Der Kurs soll helfen, Theorie und Praxis in der Gefäßchirurgie zu vermitteln und zusammenzuführen. Die Kombination aus vorangehendem Seminar mit Darstellung des Krankheitsbildes und der sich anschließenden praktischen Übung am Körperspender hat sich als sehr effektiv herausgestellt, um klinisch-operatives Verständnis sowie entsprechende manuelle Fertigkeiten zu vermitteln. Transferleistungen fallen den Studenten in Zukunft leichter und Zusammenhänge werden schneller erkannt.
Ausführliche Informationen zum Operationskurs finden sie unter folgendem Link:  Operationskurs Gefäß- und Endovaskularchirurgie

 

  • Wo Blut, da Leben:

Im Rahmen des Seminars und des Praktikums sollen grundlegende gefäßchirurgische Techniken wie der vaskuläre Ultraschall und endovaskuläre Prozeduren zunächst theoretisch besprochen und anschließend eingeübt werden.

Ausführliche Informationen zum Kurs finden Sie unter folgendem Link: Wo Blut, da Leben

 

  • Science Track - basic (Ischämie/Reperfusion -> Was passiert in der Zelle?):

Mit dem "Science Track - basic" laden wir Sie ein, das Waohlpflichtcurriculum für einen Ausflug indie Wissenschaft zu nutzen. In der Gefäß- und Endovaskularchirurgie gehören Perfusionsstörungen mit folgneder Unterversorgung von organen mitblut zum Alltag. Es geht darum, Grundlagen für wissenschaftliches Arbeiten zu legen und erste Erfahrungen in unserem "Gefäßbiologischen Labor" dazu zu machen.

Ausführliche Informationen zum Kurs finden Sie unter folgendem Link: Science Track Basic

 

  • Science Track - advanced (Einfluss von Fullerenen (C60) auf Hypoxie / reoxygenierungsbedingte Apoptose):

Mit dem "Science Track - advanced" steigen Sie noch tiefer in den Laboralltag der Klinik für Gefäß- und Endovaskularchirurgie ein, weshalb der erfolgreiche Besuch des "Science Tranck - basic" Voraussetzung für eine Teilnahme ist. Es geht darum, Grundlagen für wissenschaftliches Arbeiten zu erweitern und Einblicke zu gewinnen, die über einen Schnupperkurs hinausgehen.

Ausführliche Informationen zum Kurs finden Sie unter folgendem Link: Science Track Advanced

 

Praktisches Jahr:

Für die Studenten, die ein Tertial ihres Praktischen Jahres bei uns verbringen, gibt es eine klare Struktur und Anleitung, um so geführt in das Leben als Arzt zu finden. Dabei sind die Studenten fester und wertvoller Bestandteil der täglichen Stationsarbeit sowie bei Eingriffen im Operationssaal und Versorgung von Patienten in unserer Ambulanz.
Den PJ-Tagesablauf finden sie unter folgendem Link:  PJ-Tagesablauf

 

 

 

 

 

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns