Kinderbetreuung für Schlüsselpersonen erweitert

Das Ministerium für Schule und Bildung hat heute mit einer Schulmail alle Schulen in Nordrhein-Westfalen angewiesen, ab dem 23. März 2020, die Notbetreuung für Kinder von Eltern und Erziehungsberechtigten mit Berufen in der kritischen Infrastruktur zu erweitern: Die Notbetreuung in Schulen wird auf das Wochenende sowie die Osterferien 2020 ausgeweitet. Darüber hinaus können Eltern, auch alleinerziehende, die nachweislich in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, künftig unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder des anderen Elternteils die Notbetreuung an Schulen sowohl am Vormittag als auch in der OGS am Nachmittag nutzen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Diese Regelung gilt auch für Kindertagesbetreuungsangebote.

Das bedeutet, dass Beschäftigte des UKD, der Tochterfirmen und PJler als Schlüsselpersonen einen Anspruch auf Kinderbetreuung haben, unabhängig von der Berufstätigkeit und Verfügbarkeit des Partners. Bitte nehmen Sie dieses Angebot aber weiterhin nur in Anspruch, wenn Sie keine anderen Betreuungsmöglichkeiten haben, damit die Gruppen möglichst klein bleiben.

Weitere Infos:

www.land.nrw/de/pressemitteilung/ministerin-gebauer-schulen-stellen-notbetreuung-auch-am-wochenende-und-den

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns