Nina Unger

Doktorandin, akad. Abschluss: M.Sc. Lehr- & Forschungslogopädie


Forschungsschwerpunkte: 

  • Zytoarchitektonische Kartierung des humanen frontalen Operculums

Methodische Schwerpunkte: 

  • Zytoarchitektonische Kartierung
  • Funktionelle probabilistische Karten
  • Genexpressionsanalysen mittels JuBrain Gene Expression
  • Magnetresonanztomographie

Lehrtätigkeiten: 

  • Betreuerin im Hirnkurs für Psychologen im Masterstudiengang Psychologie (Modul D)






Publikationsverzeichnis:

  • Oetken, Jacobs, Grande, Unger, & Heim (2017) 

    Evidenzbasiertes Projektpraktikum – Studierende evaluieren ihre logopädischen Interventionen. In Evers, Helmbold, Latteck, & Störkel (Hrsg.), Lehr-Lern-Konzepte zur klinischen Kompetenzentwicklung: Best-Practice Beispiele aus den Modellstudiengängen NRW (S. 45-60) Opladen: Barbara Budrich

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns