Stellenangebote

One PhD student position on pharmacological neuromodulation / MEG available

One PhD student position on pharmacological neuromodulation / MEG available
Applications are invited for a PhD position on a DFG-funded project at the Institute of Clinical Neuroscience and Medical Psychology (University of Düsseldorf, Germany) supervised by Dr. Joachim Lange (https://tinyurl.com/y2zvorux). In this project, we aim to study how pharmacological intervention modulates neuronal oscillations and perception using MEG and behavioural studies.
The position is initially funded for two years by the German Research Foundation (DFG) with the potential for extension beyond this period. Payment accords to the regulations for the German public sector (65% of a full-time position in the salary group E13 TV-L).
The candidates must hold an MSc in neuroscience, psychology, natural sciences, or related areas. Excellent skills in written and spoken English and a high intrinsic motivation for neuroscience and data analysis are also mandatory. Previous experience with MEG, pharmacological intervention, statistics, data analysis and programming (preferably Matlab, FieldTrip, …) is preferable, but not mandatory. Most important is a strong motivation to learn the desired methods.
The institute provides a state-of-the-art 306 channel MEG-system, an MEG-compatible tACS device, 3T MRI, and an interdisciplinary, friendly, dynamic, and open team.
The position is available immediately, but starting date is negotiable. Applications are accepted immediately until the position is filled. Informal inquiries and formal applications should be sent to: Joachim.lange_at_med.uni-duesseldorf.de
The application should include (please as a single pdf): a short (!) letter of motivation (max. one page), CV (including list of publications, if available), a certificate and grades of the master’s degree, the abstract/summary of your master’s thesis, and the names and contact details of at least two referees.
Looking forward to hearing from you,
Jo Lange
---
Dr. Joachim Lange
PI "perception & oscillations"
Institute of Clinical Neuroscience and Medical Psychology
Heinrich Heine University
Universitätstr. 1
40225 Düsseldorf
Germany


Doktorandenstelle in pharmakologischer Neuromodulation / MEG zu vergeben
Im Institut für Klinische Neurowissenschaften und Medizinische Psychologie (HHU) ist ab sofort 1 Doktorandenstelle zu vergeben. Die Stelle ist Teil eines größeren Projekts in der Arbeitsgruppe von Dr. Joachim Lange (https://tinyurl.com/y2zvorux), in dem die Rolle neuronaler Oszillationen für visuelle und taktile Wahrnehmung mittels pharmakologischer Intervention, MEG, tACS, und Verhaltensstudien untersucht werden soll.
Die Stelle wird initial für 2 Jahre von der DFG gefördert (65% TV-L) mit der Möglichkeit auf Verlängerung.
Bewerber*innen benötigen einen MSc in Psychologie, Neurowissenschaften, Naturwissenschaften oder ähnlichem. Darüber hinaus sind sehr gute Englischkenntnisse und eine hohe intrinsische Motivation für Neurowissenschaften und Datenanalyse wichtig. Erfahrungen mit MEG, pharmakologischer Intervention, Statistik, Programmierung und Datenanalyse (bevorzugt Matlab, FieldTrip, …) sind wünschenswert, aber keine zwingende Voraussetzung für die Stelle.  Am wichtigsten ist ein großes Interesse an Neurowissenschaften und eine hohe Motivation, die benötigten Methoden zu erlernen.
Unser Institut bietet ein modernes 306-Kanal-MEG-Gerät, ein MEG-kompatibles tACS-Gerät, Zugang zu einem 3T MRT und ein interdisziplinäres, offenes und freundliches Team.
Die Stelle kann ab sofort besetzt werden (ein späterer Beginn ist nach Absprache möglich). Bewerbungen werden angenommen bis die Stelle besetzt ist. Für (informelle) Fragen zur Stelle und Bewerbungen schicken Sie bitte eine E-Mail an: joachim.lange_at_med.uni-duesseldorf.de.
Die Bewerbungsunterlagen sollten folgendes enthalten (zusammengefasst in einem pdf): ein kurzes (!) Motivationsschreiben (max. 1 Seite), Lebenslauf (inklusive Publikationsverzeichnis, falls vorhanden), Nachweis und Noten des Masters, das Abstract / eine Zusammenfassung der Master-Thesis und die Namen und Kontaktdaten von (mindestens) zwei wissenschaftlichen Referenzen.
Ich freue mich auf Ihre Bewerbung,
Jo Lange
---
Dr. Joachim Lange
AG-Leiter "perception & oscillations"
Institut für Klinische Neurowissenschaften und Medizinische Psychologie
Heinrich Heine Universität
Universitätstr. 1
40225 Düsseldorf

Medizinische Doktorarbeiten

Aktuelle Ausschreibungen für Doktorarbeiten im Fachbereich Medizin finden Sie hier.


Studierende, die sich für eine medizinische Doktorarbeit bei uns am Institut interessieren, füllen bitte dieses Formular aus und schicken es, mit einem kurzen Lebenslauf und ihrer aktuellen Notenübersicht, per E-Mail an Claudia.Guerreiro@med.uni-duesseldorf.de.

Hier noch einige Hinweise:

  • Die Doktorarbeit sollte spätestens im 5./6. Semester beginnen.
  • Zwischennote (z.B. Physikum) mindestens „befriedigend“.
  • Sie sollten bereit sein, ein Freisemester für die Doktorarbeit zu nehmen und bei klinischen Fragestellungen vor Beginn der Doktorarbeit eine Famulatur in der Bewegungsstörungsambulanz zu absolvieren.
  • Überzeugende Motivation zur Arbeit im Institut.
  • Die weitere berufliche Perspektive sollte im Wissenschaftsbereich liegen.
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns