Videosprechstunde

 Aufgrund der aktuellen Umstände sind zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter die Patientenkontakte reduziert worden. Somit ist die Zahl der persönlichen Vorstellungen pro Tag begrenzt. Notfälle stellen sich natürlich jederzeit in der Notaufnahme (ZOM II) vor.

 

Durch die momentanen Vorsichtsmaßnahmen nutzen immer mehr Patienten und Ärzte die Vorteile der Videosprechstunde als Alternative zur Vermeidung von langen Wartezeiten.

 

Unter bestimmten Voraussetzungen bieten auch unsere Klinik inzwischen die Videosprechstunde an. So können z. B. Vorgespräche, Zweitmeinungen oder Nachsorgetermine als Videosprechstunde erfolgen.  Die Entscheidung und Terminvergabe wird durch den betreuenden Arzt/Ärztin getroffen. Die Videosprechstunde findet Fretitag Nachmittag zwischen 13:30 und 15:00 Uhr und nach Absprache statt .

 

Vorbereitung für die Videosprechstunde

  • Überweisung für die Gefäßchirurgie
  • Ausfüllen Formular unter Terminanfrage 
  • Internetfähiges Handy oder Laptop mit einer Frontkamera und Mikrophon
  • Krankenkassenkarte
  • Berichte ggf. zum Downloaden durch den Arzt einscannen
  • Medikamentenliste ggf. zum Downloaden durch den Arzt eingescannen
  • ruhige Umgebung während der Sprechstunde

 

Ablauf Videosprechstunde

  • Nach der Prüfung der Möglichkeit für die Videosprechstunde werden Sie zunächst telefonisch informiert.
  • Sie erhalten per SMS oder E-Mail einen Link mit dem Zugriffscode. Der Code ist ab Erhalt für einen Monat gültig.
  • Sie sollten für den reibungslosen Ablauf vor dem Termin die Webseite anschauen ggf. das virtuelle Wartezimmer betreten und sich mit dem Portal vertraut machen. Ihr Zugriffscode verfällt durch das Betreten des Wartezimmers nicht.
  • Spätestens 5 Minuten vor dem Termin sollten Sie das Wartezimmer betreten haben. Der zuständige Arzt/die Ärztin erhält in dem Moment eine Nachricht, wenn er/sie ebenfalls online ist.
  • Wir bitten um Bereitlegen von Medikamentenliste und vorhandenen Arztberichten
  • Die Sprechstunde kann nur durch den Arzt gestartet werden.
  • Wenn Daten für den Download bereitgestellt werden, müssen diese während der Besprechung heruntergeladen werden. Mit Auflegen verschwinden alle Dateien und Fotos
  • Sowohl Sie als auch der Arzt können die Visite beenden.
  • Ein Brief wird nach Absprache mit Ihnen Ihrem Arzt zugesandt.
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns