Bereich Therapie

Die Strahlentherapie erfolgt bei der überwiegenden Zahl der Patienten ambulant, soweit es das Behandlungskonzept, der Allgemeinzustand des Patienten und die äußeren Umstände erlauben.

Die Therapiegeräte befinden sich konzentriert in der Behandlungszone. Jedes Gerät ist mit der entsprechenden "Nummer" gekennzeichnet. (Für die Röntgenbestrahlung und die Brachytherapie besteht ein gemeinsamer Durchgang mit der Kennzeichnung Bestrahlung 5/6).

 

Generell wird zwischen Teletherapie- und Brachytherapiegeräten unterschieden:

In der Teletherapie gelangen die Strahlen von außen in den Körper hinein. Sie durchdringen dabei die Haut und die darunter liegenden Areale und erreichen im Anschluß das Zielgebiet.

In der Brachytherapie werden die Strahlen von innen in das Zielgebiet transportiert. D.h. es werden natürliche oder künstliche Körperöffnungen verwendet, so dass die Strahlung quasi direkt das Ziel erreichen kann.

 

Teletherapie

Elektronen-Linearbeschleuniger

Insgesamt sind vier Elektronen-Linearbeschleuniger (engl. linear accelerator, Abk. linac) mit verschiedenen Photonen- und Elektronenenergien, speziellen Strahlformern (MLC – MultiLeaf Collimator für konventionelle) und digitalen Bildbetrachtungseinheiten (EPID/iView und OBI) in unserer Klinik im Einsatz.

Vier hochmoderne bildgesteuerte Hochpräzisionsbeschleuniger, davon zwei Radiochirurgie-Systeme (Novalis STx) mit hochauflösendem MLC (HD120) und zwei mit Standard-MLC (Millenium120), allesamt mit integriertem Conebeam-CT, dedizierter Röntgenbildgebung (ExacTrac) und robotischem Patiententisch werden bis Anfang 2020 zur Verfügung stehen.

Als wichtiges Alleinstellungsmerkmal besitzen alle vier Linearbeschleuniger unserer Klinik über ein bildgestütztes Nachführungssystem (BrainLab ExacTrac).

 

Gerät Strahlenart
Modell Firma

1

Elektronen/Photonen

TrueBeam Tx

Varian/BrainLab

2PhotonenNovalis STxVarian/BrainLab
3Elektronen/PhotonenTrueBeam TxVarian/BrainLab
4PhotonenNovalis STxVarian/BrainLab

Durch die besondere Konstellation der Geräte entstehen darüber hinaus zwei sog. Tandems (Zwillinge) mit zwei jeweils identischen Geräten. Sie sorgen für eine größtmögliche Verfügbarkeit der Linearbeschleuniger mit gesichertem Ausfallkonzept.

Mobiler Elektronenlinearbeschleuniger

Darüber hinaus betreibt unsere Klinik einen mobilen Elektronen-Linearbeschleuniger für die intraoperative Strahlentherapie (IORT):

Standort Gerätetyp, Strahlenart
Modell Firma
Gynäkologischer OP-1 Mobiler Beschleuniger, Elektronen Novac 7 SIT

 

Weitere Teletherapiegeräte

Für die Oberflächentherapie bzw. die intraoperative Bestrahlung verfügt unsere Klinik über folgende Geräte:

Gerät Gerätetyp, Strahlenart
Modell Firma
5 Röntgenbestrahlungsgerät, Photonen RT-100 Philips
5* Mobiler Beschleuniger, Elektronen Novac7 SIT

 *: zu Dosimetriezwecken, sonst im gynäkologischen OP-1.

 

 

Brachytherapie

Für die automatisiert verlaufende Brachytherapie, das sog. Hochdosis-Afterloading (HDR-AL) mit Iridium-192, verwenden wir:

Gerät Gerätetyp, Isotop Modell Firma
6 HDR-Afterloadinggerät, Iridium-192 GammaMed Plus iX Varian
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns