Ambulanz Interventionelle Radiologie:

Sprechstunden: Dienstags, 13-15 Uhr

Terminvergabe:

Telefon: +49 211 81 - 18769
Fax: +49 211 81 - 16145
Email:Konsile.Interventionelle-Radiologie@med.uni-duesseldorf.de

Notfälle:

Bei Notfällen wenden Sie sich bitte an die Zentrale Notaufnahme des UKD

Uterus-Myom-Embolisation

Uterusmyome sind gutartige Gebärmuttertumore und können für verschiedene Beschwerden, wie verlängerte oder verstärkte sowie vermehrt schmerzhafte Regelblutungen, verantwortlich sein.

Als Therapie kommen je nach Ausprägung der Myome verschiedene chirurgisch-operative Techniken (von der Hysterektomie bis hin zu verschiedenen organerhaltenden Techniken), Hormontherapien und die minimalinvasiven Embolisation infrage.

Bei der Embolisation wird eine Arterie in der Leiste unter örtlicher Betäubung punktiert und die Gefäße werden mit feinen Kathetern sondiert. Ist das Myom-versorgende Gefäß gefunden, werden durch den Katheter kleine Kunststoffkügelchen in die Ader gespritzt, um diese zu verschließen. Durch den künstlichen Verschluss des Gefäßes wird die Blutversorgung unterbunden und das Myom stirbt ab. Da dieser Prozess kurzfristig mit Schmerzen, Blutungen und Fieber einhergehen kann, wird die Therapie unter stationären Bedingungen durchgeführt, damit eine effektive Schmerztherapie und klinische Überwachung gewährleistet ist. Da es sich um ein minimal-invasives Verfahren handelt, können die Patientinnen in der Regel nach 2 Tagen das Krankenhaus wieder verlassen.

Vorteile der Embolisation:

  • Die Gebärmutter bleibt erhalten
  • Kürzerer Klinikaufenthalt

Die Indikation zur Embolisation wird in enger Zusammenarbeit mit unseren Kollegen aus der Gynäkologie gestellt, da bei jeder Patientin das optimale Verfahren geplant und besprochen werden muss.

Haben Sie weitere Fragen zu dieser Behandlungsmethode? Dann können Sie uns per email und auch telefonisch erreichen.

Terminvereinbarung über die Ambulanz für Interventionelle Radiologie: 0211 81-18769

Ansprechpartner Radiologie

Prof. Dr. med. Christoph Thomas
Oberarzt, Leiter vaskuläre Interventionen
 

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns