Gesundheitsökonomische Evaluation im Rahmen des Projekts „Interaktive Webplattform zum EmPOWERment bei Multipler Sklerose (POWER@MS)“

Leitung und AnsprechpartnerInnen der gesundheitsökonomischen Evaluation:

Prof. Dr. Dr. Andrea Icks, MBA 
Markus Vomhof, Dipl.-Vw.

Leitung des Gesamtprojekts:

Institut für Neuroimmunologie und Multiple Sklerose (INIMS), Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

KooperationspartnerInnen:

  • Charité Universitätsmedizin Berlin
  • Universität zu Lübeck
  • GAIA AG
  • Universitätsmedizin Göttingen
  • DMSG-Bundesverband
  • BKK Dachverband

Förderung:

Durch den Innovationsausschuss gefördertes Projekt zur Versorgungsforschung

Laufzeit:

2018 - 2021

Hintergrund:

Multiple Sklerose (MS) ist eine entzündliche, degenerative Erkrankung des Zentralen Nervensystems, an der über 200.000 Personen meist im jungen Erwachsenenalter erkrankt sind. Gerade für neudiagnostizierte MS-Patienten fehlt oft eine intensive, hochindividuelle, zeitlich adäquate Beratungsstruktur, die Entscheidungen gemeinsam mit dem Arzt unterstützt. Zwar wäre dies angezeigt, um Patienten über die Unsicherheit der Diagnose, Prognose und Therapie bei MS zu informieren und bei den Therapieentscheidungen zu unterstützen, dies wird aber im Leistungskatalog der Krankenversicherung nicht abgebildet. Besonders fehlt es an zuverlässigen und neutralen Informationen bei der Entscheidung, welches Arzneimittel zur Immuntherapie eingesetzt werden soll und wie ein selbstbestimmtes und effektives Schubmanagement gestaltet werden kann.

Ziele:

Das Projekt zielt auf die Verbesserung der Versorgung von Patienten mit MS durch Empowerment ab. 
Die gesundheitsökonomische Analyse soll erstmalig Erkenntnisse zum Kosten-Nutzen-Verhältnis von Online-Interventionen bei MS-Betroffenen liefern.

Methoden:

Das Gesamtprojekt unterteilt sich in zwei getrennte, aber komplementär ausgestaltete klinische Studien (POWER@MS 1) und (POWER@MS 2), die jeweils im Vergleich zu einer Kontrollgruppe mit Standardinformationen untersucht werden. Dabei werden die Interventionen der klinischen Studien über eine Internetplattform angeboten, die einen wohnortunabhängigen Zugang zu aktuellen evidenzbasierten, neutralen Informationen bietet. POWER@MS 1 beinhaltet eine einjährige umfassende Begleitung von neudiagnostizierten MS-Patienten, die sowohl die Entscheidungsfindung bei der Immuntherapie unterstützt als auch auf die Krankheitsbewältigung abzielt. POWER@MS 2 beinhaltet ein Training, das auf eine Verbesserung des Schubmanagements abzielt. 
In der gesundheitsökonomischen Analyse werden eine Kosten-Effektivitäts-Analyse (CEA) und eine Kosten-Nutzwert-Analyse (CUA) aus gesellschaftlicher Perspektive und Patientenperspektive für beide klinischen Studien durchgeführt.

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns