Information

Welche Krankheitsbilder werden in unserer Ambulanz für Schmerztherapie und Palliativmedizin behandelt?

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, den Patienten zu helfen, deren Schmerzen trotz Therapie der Grunderkrankung weiterhin bestehen. Letztendlich behandeln wir fast jede chronische Schmerzerkrankung im Erwachsenen- und Kindesalter. Diese kann im Verlauf einer Tumorerkrankung oder auch nach Nerven- und Rückenmarksverletzungen, nach einer Operation z.B. am Rücken, der Bandscheibe, im Gesicht, an Gelenken und Knochen oder nach Schlaganfällen entstehen. Auch bei Kopfschmerzen wie Migräne, Spannungskopfschmerz und anderen Kopfschmerzformen (z.B. Kopfschmerz im Kindesalter, Cluster etc.) sind wir für Sie ansprechbar.

Wie bekomme ich einen Termin in der Ambulanz für Schmerztherapie und Palliativmedizin?

Bitte setzen Sie sich telefonisch mit unserem Sekretariat in Verbindung. Nennen Sie uns Ihre vollständige Adresse mit Telefonnummer und schildern uns in aller Kürze Ihr Problem. Möchten Sie sich nach dem Telefonat in unserer Ambulanz für Schmerztherapie vorstellen, so schicken wir Ihnen umgehend einen umfangreichen Patientenfragebogen per Email oder auf dem Postweg zu. Auch für Spezialisten kann die Behandlung bereits lange existierender Schmerzen schwierig werden. Deshalb sind Informationen über vorausgegangene Operationen und Behandlungen, aber auch Labor-, Röntgen- und andere Untersuchungsbefunde von großer Bedeutung. Füllen Sie den Patientenfragebogen bitte vollständig aus und senden uns diesen mit Ihren ärztlichen Befunden in Kopie zurück. Lassen Sie sich vom Umfang des Fragebogens nicht abschrecken. Alle Informationen sind wichtig und unser Anspruch ist es, den ganzen Menschen, nicht nur seine Schmerzen zu behandeln. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine weitere Bearbeitung nur mit vorliegenden ärztlichen Befunden möglich ist.

Ihre Unterlagen werden im Ärzteteam ausgewertet. Ab Erhalt des Fragebogens bitten wir Sie das Schmerz- und Wohlbefindlichkeitstagebuch für 4 Wochen zu führen und uns dann ausgefüllt zurückzusenden oder mitzubringen. Sie werden zeitnah telefonisch oder schriftlich benachrichtigt, ob und wann Sie zu einem Erstgespräch einbestellt werden. Bestimmte Schmerzzustände (z.B. Krebsschmerzen, akute Gürtelrose) rechtfertigen eine umgehende Vorstellung bei uns, wenn wir das wissen. Alle anderen Patienten haben etwa 6 – 8 Wochen Wartezeit. In Ausnahmefällen kann es sein, dass eine Vorstellung bei uns nicht sinnvoll ist. Wir werden versuchen, Ihnen dann eine sinnvollere Alternative zu nennen.

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns