Universitäres Wundzentrum - UWZ

Das Universitäts WundZentrum (UWZ) ist eine interdisziplinäre Kooperation zwischen der Klinik für Gefäß- und Endovaskularchirurgie sowie der Klinik für Dermatologie des Universitätsklinikums Düsseldorf. Das UWZ bietet Patienten mit chronischen Wunden Kompetenzen verschiedener Fachrichtungen an, um ihre Erkrankungen auf der Basis aktueller, evidenzbasierter Forschungsergebnisse zu diagnostizieren und zu therapieren. Dabei sollen Problemfelder, die zum einen durch fehlende standardisierte Diagnostik, zum anderen durch nicht abgestimmte Therapien und mangelnder Kommunikation zwischen Krankenhaus und ambulantem Bereich bestehen, überwunden werden. Das UWZ stärkt die klinische sowie grundlagenorientierte Forschung im Bereich der chronischen Wunde sowie der physiologischen und pathologischen Wundheilung und hat das Ziel über ein besseres Verständnis der Krankheitsursachen neue diagnostische Methoden sowie Therapiestrategien zu entwickeln. Regelmäßige Fortbildungen ergänzen die Weiterbildung der Ärzte und Informationsveranstaltungen für Patienten verbessern das Krankheitsverständnis und die Compliance. 

Chronische Wunden stellen ein zunehmendes Problem für Betroffene sowie Pflegende dar. Aktuell wird die Zahl an Patienten mit schlecht heilenden chronischen Wunden auf über 4 Millionen in Deutschland geschätzt. Unsicherheiten in der Behandlung dieser chronischen Wunden und hohe Anforderungen in der Betreuung gewinnen zunehmend gesundheitspolitische Relevanz. 

Trotz der steigenden Sensibilität in der Bevölkerung für chronische Wunden ist eine flächendeckende, leitliniengerechte Versorgung aller Wundpatienten noch nicht sichergestellt. 

Da die Entstehungsmechanismen die zu einer chronischen Wunde führen vielfältig sind, haben wir durch den Zusammenschluss zwischen der Gefäß- und Endovaskularchirurgie und der Klinik für Dermatologie des Universitätsklinikums das Wissen und die Expertise in unseren Fachgebieten gebündelt, um dem Patienten unmittelbar bei der Vorstellung in unserer Wundambulanz ohne Zeitverzögerung und lange Wartezeiten zu helfen. 

Ziel unserer Arbeit und unserer interdisziplinären Wundambulanz (Terminvereinbarung) ist es, ein für den Patienten zielorientiertes und gewinnbringendes Therapieregime zu realisieren. Die Wundtherapie und Wunddiagnostik erfolgt in Anlehnung an die Leitlinien der AWMF. 

Welche Formen der Wundheilungsstörungen werden in der interdisziplinären Wundsprechstunde behandelt?

  • Venöses Ulcus cruris 
  • Arterielles Ulcus cruris
  • Gemischt arterielle und venöse Ulzerationen 
  • Wundheilungsstörungen im Rahmen eines Diabetes mellitus
  • Vaskulitiden
  • Traumatisch bedingte Wundheilungsstörungen
  • Pyoderma gangraenosum
  • Calciphylaxie
  • Necrobiosis lipoidica

  

Auszug aus unserem Leistungsspektrum 

  • Fachgerechte Wunddokumentation inclusive Fotodokumentation
  • Bestimmung des Knöchel-Arm-Index 
  • Abstrichentnahme
  • Farbkodierte Duplexsonographie der venösen Gefäße
  • Farbkodierte Duplexsonographie der arteriellen Gefäße
  • Allergologische Diagnostik
  • Hautprobenentnahme
  • Auswahl und Anwendung modernster Verbandsmaterialien
  • Kompressionstherapie inklusive apparativer intermittierender Kompression
  • Biochirurgische Wundversorgung (Madentherapie)
  • Unterdruck- oder Vakuumtherapie
  • Operative Ulkustherapie
  • Minimal invasive phlebochirurgische Eingriffe (Sklerosierungsverfahren)
  • Operative phlebologische Eingriffe
  • Invasive arterielle Diagnostik und Therapie
  • Operative Revaskularisation (Thrombendarteriektomie, periphere Venenbypässe, periphere Prothesenbypässe, crurale
  • Venenbypässe incl. Armvenenbypässe)
  • Hybridoperationen (Kombination einer endovaskulären Revaskularisation mit einer operativen Revaskularisation)
  • Hyperbare Sauerstofftherapie
  • Konservative stationäre Therapie einer Durchblutungsstörung
  • Ernährungsberatung
  • Beratung zum Einsatz von Hilfsmitteln
  • Umsetzung von Expertenstandards in der Pflege
  • Zusammenarbeit mit einem Homecare-Anbieter zur Unterstützung der ambulanten Versorgung und Begleitung unserer
  • Therapiekonzepte
  • Überleitung der Patienten in den häuslichen Bereich  
  • Evaluation der Behandlungsergebnisse und Therapieanpassung 
MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns