Patienten

Sekretariat der Poliklinik für Rheumatologie

Astrid Scholten

Offene Sprechstunde zur Erstvorstellung
Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr
Haus Himmelgeist (Gebäude 18.11, U01)
Telefax: 0211 - 811 - 6455

Terminvereinbarung zur Wiedervorstellung
Telefon: 0211 - 811 - 8424

Anmeldung für Privatversicherte
Telefon: 0211 - 811- 7817

Anmeldung zur Schwangerschaftssprechstunde
Telefon 0211 - 811 - 7817

Anmeldung auf der rheumatologischen Station
Telefon: 0211 - 811 - 7843 
Telefax: 0211 - 811 - 6094

Patientenzuweisung in die Rheumatologie

RHEUMA IST BEHANDELBAR

Liebe Patientinnen und Patienten
Liebe Kolleginnen und Kollegen

Am Universitätsklinikum Düsseldorf bieten wir innovative und effiziente Diagnose- und Therapieverfahren zur Behandlung von rheumatologisch-entzündlichen und immunologischen Erkrankungen. Wir verbinden große Erfahrung, aktuelle Forschungserkenntnisse und neue Techniken, so wie sie für eine Medizin auf höchstem Niveau erforderlich sind. Wir stützen uns klassisch vornehmlich auf die Anamnese und körperliche Untersuchung und ergänzen diese individuell angepasst durch die besten und modernsten technischen Analysen.

Menschen mit Rheuma oder Verdacht auf eine rheumatische Erkrankung können sich bei uns in der für sie passenden Sprechstunde vorstellen und ambulant beraten und behandeln lassen. Wenn es notwendig ist, bieten wir auch eine stationäre Versorgung sowie physikalische und rehabilitative Behandlungen an.

Im Rahmen klinischer Studien können Patienten unter strenger ärztlicher Kontrolle auch an der Erforschung der Wirksamkeit und Verträglichkeit neuer Therapien oder Untersuchungsverfahren teilnehmen. So findet der Fortschritt Eingang in die Versorgung.

Hier informieren wir Sie kurz über unsere „Spielregeln“, damit wir allen Betroffenen und Beteiligten bestmöglich helfen können. 
 

Voreinschätzung des Rheuma-Risikos

Wenn Zweifel bestehen, ob eine rheumatologische Abklärung erforderlich ist, können Sie den wissenschaftlich validierten RHEUMA-CHECK nutzen. Er erlaubt eine erste Risikoabschätzung.

Adressen für auswärtige Behandlung 

Wir empfehlen eine wohnortnahe rheumatologische Versorgung. Falls Sie außerhalb von Düsseldorf und der näheren Umgebung wohnen, wenden Sie sich bitte zunächst an einen Rheumatologen in Ihrer Nähe. Auf der Website des Rheuma-Zentrums Rhein-Ruhr finden Sie Adressen anderer rheumatologischer Kliniken und Praxen in der Region. Ein nationales Verzeichnis führt auch die Deutsche Rheuma-Liga.

Kontaktadressen und Anreisebeschreibung

Unsere Adressen und eine Anreisebeschreibung finden Sie unter KONTAKT.


AMBULANZEN

Offene Sprechstunde für Neuerkrankte - Erstversorgung

Zur ersten Abklärung eines Verdachts auf eine entzündlich rheumatische Erkrankung bieten wir Menschen, die noch nie bei einem Rheumatologen waren, unsere offene Sprechstunde an. Dies ist ein Angebot für eine möglichst frühzeitige Diagnosesicherung denn Früherkennung ist entscheidend für die weitere Prognose.

Wir bitten um Verständnis, dass wir Patienten mit bekannter rheumatologischer Erkrankung oder Menschen die bereits bei einem Rheumatologen waren, in unserer offenen Sprechstunde nicht behandeln können. Im Rahmen unseres Auftrags einer wohnortnahen Versorgung können sich nur Patienten aus Düsseldorf bei uns vorstellen. Unsere offene Sprechstunde für alle Erstuntersuchungen findet regelmäßig mittwochs von 8:00 bis 12:00 Uhr ohne Voranmeldung statt. Unsere Räume befinden sich im historischen Haus "Himmelgeist" (Gebäude 18.11, U01) in unmittelbarer Nähe der Nord-Einfahrt (Haltestelle: Moorenstrasse).

Kommen Sie zu Ihrem Termin früh genug, um sich rechtzeitig registrieren zu lassen. Zur Erstuntersuchung brauchen Sie nicht nüchtern zu erscheinen. Ziehen Sie im Wartebereich eine Nummer, Sie werden dann aufgerufen. Bringen Sie bitte mit:

Ihre Versicherungskarte und eine Überweisung durch den Hausarzt. Sie werden durch einen Facharzt rheumatologisch untersucht und bekommen eine direkte Beurteilung, 

- ob der Verdacht auf eine rheumatische Erkrankung bestätigt werden kann,
- ob die Problematik weiter abgeklärt werden muss
- oder ob eine rheumatische Erkrankung nicht wahrscheinlich ist. 

Terminvereinbarung zur Wiedervorstellung

Wenn Sie bei uns in Behandlung, vereinbaren Sie bei Bedarf bitte rechtzeitig einen Wiedervorstellungstermin. Zur Anmeldung erreichen Sie die Ambulanz der Rheumatologie unter der Telefonnummern 0211/811-8421 oder nutzen Sie unsere E-Mail: RheumaAmbulanz@med.uni-duesseldorf.de (Betreff:Wiedervorstellung). Bitte nennen Sie uns dabei Ihren vorbehandelnden Arzt und Dringlichkeit für die Kontrolle. Wir haben für Wiedervorstellungen Wartezeiten von drei bis sechs Monaten.

Privatsprechstunde

Wenn Sie privat versichert sind, wenden sich bitte an das Sekretariat der Rheumatologie unter der Telefonnummer 0211/811-7817 oder nutzen Sie unsere E-Mail: rheuma@med.uni-duesseldorf.de.

Kollagenose/Vaskulitis-Sprechstunde

Die spezielle Kollagenose- und Vaskulitis-Sprechstunde stellt bundesweit eine der größten Ambulanzen dieser Art dar. Hier werden Patienten mit entzündlichen Systemerkrankungen der Blutgefäße und des Bindegewebes betreut (Lupus erythematodes, Sklerodermie, Polymyositis, systemische Vaskulitiden u.a.). Sie können sich dafür anmelden über die Telefonnummern 0211/811-8421 oder nutzen Sie unsere E-Mail: RheumaAmbulanz@med.uni-duesseldorf.de (Betreff: Spezialsprechstunde).

Therapie-Ambulanz für Patienten mit aktiver Organbeteiligung

Vor allem Patienten mit aktiver Organbeteiligung benötigen häufiger Infusionen zur Behandlung. Dafür nutzen wir gemeinsam mit anderen Kliniken die Therapie-Ambulanz,  ein stationärer Aufenthalt ist dafür sehr selten erforderlich. Die Anmeldung für die Therapie-Ambulanz erfolgt über den behandelnden Arzt. Zur Anmeldung erreichen Sie die Rheumaambulanz unter der Telefonnummer 0211/811-8421.

Zweitmeinung

In unserer Zweitmeinungssprechstunde bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer zusätzlichen Beratung zu Ihrer vorbehandelten rheumatologischen Erkrankung. Es werden Ihre mitgebrachten Befunde gesichtet und je nach Fragestellung eine Beurteilung der Diagnose oder eine Empfehlung zum weiteren diagnostischen oder therapeutischen Vorgehen gegeben. Dazu ist es wichtig folgende Befunde zu dem Termin mitzubringen:


• Sämtliche Vorbefunde zu der betreffenden Krankheit
• Wenn vorhanden: Röntgen-/MRT-/CT-Bilder inklusive der schriftlichen Befunde
• Verlauf der Laborwerte
• Verlauf aller bisher durchgeführten antirheumatischen Therapien inklusive Behandlungszeiten (von   Monat/Jahr bis Monat/Jahr) und etwaiger Abbruchgründe

Die Entscheidung zur Vorstellung in unserer Zweitmeinungssprechstunde sollte in Absprache mit Ihrem vorbehandelnden Rheumatologen getroffen werden, da dieser nachfolgend auch Ihre Weiterbetreuung sicherstellt. Diese Sprechstunde ersetzt nicht die bisherige rheumatologische Betreuung. Zur Anmeldung erreichen Sie die Rheumaambulanz unter der Telefonnummer 0211/811-8421 oder per E-Mail: RheumaAmbulanz@med.uni-duesseldorf.de  (Betreff: Zweitmeinung).

Schwangerschaftssprechstunde 

Wir haben seit 1996 eine spezielle Schwangerschaftssprechstunde eingerichtet. Frauen mit einer gesicherten entzündlich-rheumatischen Erkrankung und Kinderwunsch können sich hier im Hinblick auf Besonderheiten und eventuelle Risiken einer Schwangerschaft beraten lassen. Zudem erhalten sie Informationen zu einer evtl. notwendigen Therapie und einen individuellen Behandlungsplan.

Durch eine optimale Planung besteht heute für viele Patientinnen mit fast allen entzündlichen rheumatischen Erkrankungen die Chance auf eine erfolgreiche Schwangerschaft.

Einen Termin für die Schwangerschaftssprechstunde vereinbaren Sie bitte per E-Mail an: RheumaAmbulanz@med.uni-duesseldorf.de (Betreff: Schwangerschaftssprechstunde). Bitte geben Sie uns dabei kurze Informationen zu Ihrer Diagnose, aktuellen Therapie, Ihrer Fragestellung).

Bitte haben Sie Verständnis, dass Wartezeiten von drei bis sechs Monaten bestehen.

Die Sprechstunde findet jeweils am Dienstagvormittag (8-13 Uhr) in unseren Ambulanzräumen (s.o.) statt. Bitte bringen Sie zu Ihrem Termin einen Überweisungsschein für die „Rheumaambulanz“ und relevante Unterlagen (z.B. Arztberichte) mit.


STATION

Rheumatologische Station

Wenn es aufgrund der Schwere oder der Komplexität der Situation erforderlich ist, versorgen wir Patienten mit entzündlich rheumatischen Systemerkrankungen auf unserer rheumatologischen Station. Die Station ist eingebunden in die stationäre Versorgung des Universitätsklinikums Düsseldorf, das heißt, wenn es erforderlich ist, stehen in Kooperation mit den anderen Spezialabteilungen der Universitätsklinik der Heinrich-Heine Universität die modernsten diagnostischen und therapeutischen Verfahren zur Verfügung..

Die Station der Rheumatologie befindet sich im Gebäude 11.61 (gegenüber der MNR-Klinik) auf der 1. Etage. Aufnahmen oder Übernahmen sind nur nach Vereinbarung möglich. Wir bitten um eine kurze Anmeldung per Fax (0211-81 16094) oder per Mail (RheumaStation@med.uni-duesseldorf.de). Ärztlichen Kollegen erreichen uns in dringenden Fällen unter der Nummer 0211-81-17817 oder -16109 (8-19 Uhr). 

Bei sehr akuten Beschwerden steht darüber hinaus die Notaufnahme des Universitätsklinikums rund um die Uhr zur Verfügung.


DIAGNOSTIK

Zur Diagnosefindung gehören, neben der ärztlichen Anamnese und Untersuchung, die spezielle Labordiagnostik und bildgebende Verfahren wie Röntgenaufnahmen, Szintigraphie/SPECT-Untersuchungen, Magnetresonanztomographie, Kapillarmokroskopie, Ultraschall oder Positronen-Emissionstomografie sowie hybride bildgebende Verfahren (z.B. PET-CT).

MediathekInformation und Wissen
LageplanSo finden Sie uns